Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 72 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Spiele am Wochenende 01.10. - 02.10.2022

Details

Samstag, 1.10.2022:

Ab 11.45 Uhr Pfalzgascup mC in Wörth Bienwaldhalle

Ab 11.45 Uhr Pfalzgascup wC in Kirrweiler Reblandhalle

14.00 Uhr: mE -Landau/Land (FMH)

14.15 Uhr: wD 2 – SV Bornheim (RBH)

15.30 Uhr: mB 2 – mSG Wörth/Kandel (FMH)

15.40 Uhr: wB – SV Bornheim (RBH)

18.00 Uhr: HV Vallendar – Herren 1

19.00 Uhr: Damen 2 – Landau/Land 2 (RBH)

 

Sonntag, 2.10.2022:

10.10 Uhr: mD – Landau/Land (RBH)

11.00 Uhr: TV 03 Wörth - wD

Ab 11.30 Uhr: Pfalzgascup mB in Albersweiler

11.35 Uhr: mD 2 – TV Offenbach 2 (RBH)

13.00 Uhr: mC 2 – TV 03 Wörth 2 (RBH)

14.35 Uhr: mC – Landau/Land (RBH)

18.00 Uhr: HSG Marp-Alsw – Damen 1

18.00 Uhr: Herren 2 – TV Edigheim (RBH)

20.00 Uhr: Herren 3 – Landau/Land 3 (RBH)

 

hier der Link zur Übersicht bei handball4all

 

Herren 1 Busfahrt nach Vallendar!

Details

Nächsten Samstag am 01.10.2022 steht die erste Busfahrt der Saison an. Die Mannschaft würde sich über zahlreiche Unterstützung freuen!

Schreibt uns in Facebook oder Instagram wenn ihr mitwollt. 

Abfahrt

13:30 Uhr Spiegelbachhalle Bellheim

13:40 Uhr Ottersheim am Eck
 

Beleidigungen gegen Schiedsrichter

Details

Die Info des Pfälzerhandballverbandes zu "Beleidigungen gegen Schiedsrichter" wird von den Südpfalz Tigern unterstützt.

"Alle Vereine werden gebeten mit ihren Verantwortlichen, Trainern und Offiziellen über die Dfb, im Besonderen im Bezug auf den Umgang mit den Schiedsrichtern, ins Gespräch zu kommen. Die Ordner haben einen Sinn in der Halle und sollten so wie die Vereinsmitarbeiter ihrer Aufgabe nachkommen, einen fairen Umgang miteinander in der Halle zu ermöglichen. Meist reicht das Ansprechen der Personen durch engagierte Personen. Macht zur Not auch von eurem Hausrecht Gebrauch. Ohne Schiedsrichter gibt es keinen Spielbetrieb. Der PfHV wird die Schiedsrichter hier sehr stark unterstützen sich den verbalen Beleidigungen nicht mehr weiter aussetzen zu müssen. Die Young Referees stehen unter einem besonderen Schutz. Sie sind die zukünftigen Schiedsrichter welche wir alle brauchen. Wir nehmen euch hier in die Verantwortung."

Die Südpfalz Tiger freuen sich auf die Runde 2022/2023 und hoffen auf einen fairen Verlauf und keine Bedrohungen und Beleidigungen gegen die Schiedsrichter!

Wie im Bericht des Pfhv zu lesen: "Ohne Schiedsrichter gibt es keinen Spielbetrieb" packen wir es an!

eure Südpfalz Tiger

Schiedsrichter für die Jugend gesucht

Details

Südpfalz Tiger Dauerkarten Runde 22/23

Details

Hanniball-Cup der Südpfalz Tiger begeistert Präsident und Kinder

Details

Überwältigend“ – So das Fazit des Präsidenten des Pfälzer Handballverbandes Ulf Meyhöfer zum Hanniball-Cup der Südpfalz Tiger, welcher am Sonntag, 12.06.22 in der Fortmühlhalle und Spiegelbach-halle Bellheim durchgeführt wurde.

In Turnierform spielten F-Jugenden, weibliche und männliche Jugenden um den Sieg bei dieser Veranstaltung. Neben den Handballspielen konnten die Kinder ihre Fähigkeiten beim „Hanniball-Pass“ testen. In fünf verschiedenen Disziplinen wurden hier Punkte gesammelt und je nach Wertung erhielt man eine Auszeichnung in Bronze, Silber oder Gold.

Entwickelt wurde dieses Spielabzeichen vom Deutschen Handballbund, welcher auch die Unterlagen hierfür zur Verfügung stellte. Der Hanniball-Cup der Südpfalz Tiger wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Pfälzer Handballverband durchgeführt.

Zur Leitung der Spiele waren neben Vertretern der Tiger auch die von PfHV-Schiedsrichter Jonas Klemm betreuten „Young Referees“ mit dabei. Dies sind Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren, welche erst mit dem Pfeifen ganz neu begonnen haben.

Kaum größer als die E-Jugendlichen selbst, bei welchen sie die Spielleitung innehatten, zeigten die Young Referees bereits erstaunliche Leistungen im Turnier. Dafür gab es Sonderlob von den Zuschauern und der Turnierleitung.

Trotz warmer Temperaturen wurde in den Hallen in Bellheim vor allem toller Handballsport gezeigt, alle Spieler erhielten eine Medaille nach Rangwertung und gingen erschöpft und zufrieden nach Hause.

Die Südpfalz Tiger danken dem Pfälzer Handballverband sowie allen Helfern und Unterstützern, welche zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. 

 

Unentschieden der Tiger im dritten Relegationsspiel gegen die HSG Nahe-Glan

Details

Abschiedstränen und Spitzenhandball in Rülzheim

Am Pfingstmontag, den 06.06.22 fand das letzte Relegationsspiel zur Oberliga RPS für das Team von Christian Job in der IGS-Sporthalle in Rülzheim statt.

Bereits vor der Partie standen mit dem Gegner HSG Nahe-Glan und den Südpfalz Tigern die beiden Aufsteiger fest. Da das Spiel gleichzeitig die letzte Saisonpartie war, standen auch Verabschiedungen scheidender Akteure auf der Agenda.

Patrik Sefrin und Jonas Hilzendegen wurden nach mehrjähriger Tätigkeit als Trainer des Verbandsligateams für ihre erfolgreiche Arbeit gewürdigt und aus dem Traineramt entbunden. Jonas wird zunächst eine Auszeit nehmen, Patrik bleibt als Kapitän der Tiger und Spieler in der Oberliga seinem Stammverein treu.

Mit einer persönlichen Ansprache dankte Coach Job seinen scheidenden Spielern Axel Risser, Maximilian Hauck und Mario Kröper für deren jahrelangen Einsatz und die gute Zusammenarbeit. Der Abschied fiel manchem nicht leicht und das ein oder andere Tränchen floss.

Danach ging es zur Sache in der Schulsporthalle in Rülzheim. Die Tiger-Fans waren in Bestbesetzung am Start und auch die Gästefans ließen sich nicht lumpen. Der Hallensprecher quittierte mangels Durchsetzungskraft ob der Lautstärke der Tiger-Ultras gleich seinen Dienst, das Hallendach wackelte!

Mit einem Dreifachschlag durch Michel, Risser und Bauchhenß schockten die Hausherren blitzschnell die Gäste von der Nahe. Diese brauchten eine Überzahl um Recht ins Spiel zu kommen. Beim 5:5 und 7:7 glichen sie aus.

Joshua Albrecht und Jan Gerbershagen waren dann am Zug und sorgten mit ihren Toren für die Führung zum 14:10, Max Hauck zum 15:10, Axel Risser zur Pause mit dem 18:13 – 5 Tore vor für die Südpfalz Tiger!

Aus der Kabine kamen dann die Gäste besser auf das Parkett, mit ihrem stärksten Spieler Heinrich Löwen (11 Feldtore) verkürzten sie auf 18:14, dann 18:16.

Kraftpaket Löwen brummte unermüdlich in die Tiger-Abwehr, welche auf Stammkraft Matthias Scheick verzichten musste, später nach Verletzung auch auf Andre Hilsendegen. Vom Schirigespann Stitz/Lehmler hätte man sich gewünscht, dass sie der fair arbeitenden Tiger-Defensive die Belohnung für korrekte Abwehrarbeit gegönnt hätten. So wurde eher das Anrennen in den Abwehrspieler jeweils mit einem Freiwurf quittiert, Auslegungssache!

Nach einer langen Saison mussten die Tiger dann einen gewissen Kräfteverschleiß hinnehmen und die HSG Nahe-Glan bekam etwas Oberwasser. Das 31:29 durch den bärenstarken Markus Michel war die letzte 2-Tore-Führung der Tiger. Dann 31:31 und Auszeit durch die Gäste.

Diese brachten den siebten Feldspieler und erzielten beim 31:32 sieben Sekunden vor Schluss ihre erste Führung. Auftritt Patrik Sefrin: Blitzschnell war er am Anspielpunkt und warf mit der Schlusssirene direkt ins leere gegnerische Tor zum gerechten und verdienten Ausgleich und Endstand von 32:32.

Beide Teams gaben zum Abschluss der Saison nochmals Alles und boten ihrem Anhang ein Handballspiel der Spitzenklasse. Verdient steigen beide Staffelsieger in die vierthöchste deutsche Spielklasse auf und werden sich auch nächste Saison sicher heiße Duelle liefern.

Christian Job war nach der Partie stolz auf seine Jungs, ließ sich von seiner Tochter nach Hause fahren und übersendete anschließend den Vorbereitungsplan. Einige Wochen bleiben Zeit um eine denkwürdige Saison zu reflektieren. Grandiose Erfolge in der Pfalzliga, Einsatz und Kampfeswille, Teamgeist und Bodenständigkeit, sowie die besten Partys im deutschen Handball.

Die Südpfalz Tiger bedanken sich ganz besonders bei den tollsten Fans der Liga für die starke Unterstützung sowie allen Helfern, Freunden und Verwandten die ihren Teil zur Meisterschaft und Aufstieg beigetragen haben. Wir sehen uns in der Oberliga!

Endstand: 32:32  (18:13) Torschützen:  Michel 6, Albert 5, Gerbershagen 5/2, Hauck 4, Risser 3, Sefrin 3/2, Bauchhenß F., Schäfer je 2, Horn, Latzko je 1;

Herren 1, Aufstieg perfekt!

Details

Kantersieg im zweiten Relegationsspiel lässt Träume wahr werden

Bellheim, 29.05.2022 – Es war angerichtet!

Bereits zwei Stunden vor Anpfiff fand sich die komplette Mannschaft und das Orgateam der Südpfalz Tiger in der Spiegelbachhalle Bellheim ein, um letzte Vorkehrungen zu treffen. Banner wurden aufgehängt, Fahnen und Klatschpappen auf den Sitzen verteilt und Trommeln platziert. Der Verein erwartete an diesem Tag eine volle Hütte wie einst zu Oberligazeiten oder beim Aufstieg der Damen in die 3. Liga. Neun Jahre sind mittlerweile vergangen, als zum letzten Mal in Bellheim (SG OBZ) Männerhandball in der Oberliga gespielt wurde. Nach dem Zusammenschluss mit dem TSV Kuhardt zur Saison 17/18 und Gründung der Südpfalz Tiger verpasste das Team einige Mal knapp die Meisterschaft und einen möglichen Aufstieg in die Oberliga RPS. An diesem Tag sollte sich dies ändern und ein wichtiger Meilenstein der jungen Spielgemeinschaft erreicht werden. Zu Gast war der Meister des HV Saar die HSG TVA/ATSV Saarbrücken, die mit 0:2 in der Relegationsrunde aus dem Saarland anreiste. Durch den zweiten Sieg der HSG Nahe-Glan am Vorabend war die Ausgangssituation klar. Gewinnen die Tiger auch ihr zweites Spiel, können Sie bereits vorzeitig den Aufstieg klar machen.

Von Nervosität keine Spur zündete das Team um Coach Christian Job zu Beginn des Spiels ein Feuerwerk ab und zwang die überforderten Saarbrückern beim Stand von 9:4 ihre erste Auszeit zu nehmen. Die Marschrichtung war klar zu erkennen: Mit schnellem Rückzug das schnelle Spiel der Löwen frühzeitig unterbinden und in den Positionsangriff zu zwingen. Im Angriff mit den starken 1g1 Spielern Schäfer/Gerbershagen die großen Innenblockspieler zu isolieren und die Rückraumschützen Albert/Hilsendegen in Position zu bringen. Die Tiger, offensichtlich eine Nummer zu groß für Saarbrücken, machten unermüdlich weiter und kamen immer wieder zu leichten Toren über den stark aufspielenden Linksaußen Maximilian Hauck. Zur Halbzeit führten die Südpfälzer bereits mit 21:14. Im zweiten Spielabschnitt dasselbe Bild. Der Innenblock um Kapitän Patrik Sefrin und Kreisläufer Matthias Scheick stellte ein regelrechtes Bollwerk und schafften über 60 Minuten die Angriffsbemühungen der Löwen ohne Zeitstrafe zu unterbinden. Im Tor machte das Duo Bauchhenß/Geiger einen guten Job und zeigten auch in diesem Spiel wieder gute Leistungen. Im Angriff überzeugte vor allem Andre Hilsendegen, der mit 7 Toren und 100% Wurfquote kaum zu stoppen war und den Abstand in der 51. Spielminute auf 9 Tore hielt. Den zum Spielverlauf passende Schlusspunkt setzte der schnelle Halbspieler Florian Bauchhenß mit der Sirene zum 40:30.

Der Jubel von Spielern, Trainerteam, Verantwortlichen und den vielen Fans war riesengroß und ist kaum in Worte zu fassen. Trainer Christian Job und das Team lag sich in den Armen und die ein oder andere Freudenträne wurde weggewischt. Die Südpfalz Tiger haben es geschafft und spielen zur Saison 22/23 in der Oberliga RPS. Die Mannschaft bedankt sich für die lautstarke Unterstützung der über 350 Zuschauern und den großen Zusammenhalt im Verein. Ein ausführlicher Saisonabschlussbericht folgt!

Endstand 40:30 (21:14)

Spieler: Bauchhenß T. (Tor), Geiger (Tor), Horn (5), Scheick (3), Schäfer (1), Hauck (6), Hilsendegen (7), Bauchhenß F. (6), Latzko (2), Sefrin (4/3), Gerbershagen (4), Albert (2), Gensheimer, Michel

Herren 1 Traumstart in der Oberliga-Relegation

Details

Südpfalz Tiger gewinnen schweres Auswärtsspiel in Koblenz

25:29 zeigte die Hallenuhr der Koblenzer Sporthalle nach Abpfiff an und die Erleichterung war der
jungen Mannschaft der Südpfalz Tiger und Coach Job sichtlich anzumerken.
Nachdem der volle Doppeldeckerbus mitsamt dem Team erst 45 Minuten vor Spielbeginn (Stau) vor
der Halle zu stehen kam, musste man hoffen die Tiger steckten die kurze Vorbereitungszeit in der
Halle gut weg. Die Spielansprache des Trainers und das Tapen von Mannschaftsphysio Benjamin Benz
musste kurzerhand im Bus vollzogen werden. Im ersten Relegationsspiel zur Oberliga RPS empfing
uns der HC Koblenz, der Vertreter des Handballverband Rheinland. Die erst zu dieser Saison
gegründete Spielgemeinschaft aus den Vereinen TV Moselweiß und TV Güls stellte sich als sehr
robustes und körperlich starkes Team heraus und ein packendes, aber zu jeder Zeit faires Spiel
startete mit etwas Verzögerung.
Das Team der Südpfalz Tiger kam gut ins Spiel und konnte mit Treffern von Scheick/Albert mit 1:2
erstmalig in Führung gehen. Der oberligaerfahrene Halblinke der Koblenzer Arthur Glaubez (ehemalig
TV 05 Mülheim) machte in den Anfangsminuten viele Probleme und hielt sein Team in Reichweite.
Mittelmann Arne Schäfer leitete in gewohnter ruhiger Manier das Spiel und erarbeitete seinen
wurfgewaltigen Nebenmännern Albert und Hilsendegen immer wieder gute Wurfpositionen oder
Durchbrüche. SG-Keeper Timo Bauchhenß konnte seine gute Form auch in diesem Spiel mit starken
Paraden und zwei gehaltenen 7-Meter bestätigen. In der Defensive nun konsequenter konnte bis zur
Halbzeit der Abstand von 2 Toren gehalten werden und die Mannschaften trennten sich 12:14.
In der zweiten Halbzeit erwischten zunächst die Hausherren den besseren Start und fanden unter
anderem mit dem stark aufspielenden Routinier Andreas Reick (auch ehemalig TV 05 Mülheim)
immer wieder Lücken oder gute Wurfpositionen. Die Tiger behielten dennoch die Nerven und
Youngster Jan Gerbershagen überzeugte mit starken Einzelaktionen in dieser wichtigen Phase des
Spiels. Kapitän Patrik Sefrin koordinierte hinten seine Abwehr und zwang den Koblenzer Rückraum
immer wieder zu schwierigen Würfen aus der zweiten Reihe, die der eingewechselte Torhüter Max
Geiger zu parieren wusste. Nach einem kleinen Einbruch im Spiel (18:19 40.) konnten sich die
Südpfälzer wieder entscheidend absetzen und der Koblenzer Trainer war gezwungen in der 55.
Spielminute beim Spielstand von 23:27 Auszeit zu nehmen. Diese erbrachte jedoch keinen Erfolg und
der glänzend aufgelegte Rückraumshooter Joshua Albert erlöste zwei Minuten vor Ende sein Team
und die aufgepeitschten Fans.
Nach dem Spiel gab es kein Halten mehr und die knapp 80 mitgereisten Fans der Südpfalztiger
sangen noch minutenlang mit der feiernden Mannschaft und nahm die Koblenzer Halle regelrecht
ein. Ein großes Dankeschön und Lob an alle mitgereisten Fans, die auch am Vatertag den langen Weg
auf sich nahmen und die Mannschaft so großartig unterstützten. Selbst der Koblenzer Hallensprecher
war verdutzt über die Stimmung der Gästefans, die aus einem Auswärtsspiel ein Heimspiel in
fremder Halle machten. Besonderen Dank gilt unseren mitgereisten Damen und natürlich unseren
lautstarken Freunden des TUS Knittelsheim, die mit ihren Gesängen sicherlich einen großen Teil zu
diesem Spiel beigetragen haben. Für alle mitgereisten Fans:
Ihr seid der absolute Wahnsinn!
Endstand: 25:29 (12:14)
Spieler: Bauchhenß T. (Tor), Geiger (Tor), Horn (5), Risser, Scheick, Schäfer, Hauck (je 1), Hilsendegen
(4), Bauchhenß F., Latzko (2), Sefrin (4/3), Gerbershagen (4), Albert (6), Gensheimer

männl. B-Jgd.: Oberliga wir kommen!!

Details

Was für eine großartige Mannschaft!! Die Tiger, im Vorfeld bestenfalls mit Außenseiterchanen gehandelt, haben am vergangenen Wochenende die Oberligaquali gerockt und nach einer Klasse Leistung souverän mit 8:2 Punkten den zweiten Platz (vor HSG Landau/Land mit 4:4 und hinter HSG Friesenheim/Hochdorf mit 10:0 Punkten) der Abschlusstabelle belegt. Damit sind die Südpfalztiger, neben der HSG Friesenheim/Hochdorf direkt für die Oberliga 22/23 qualifiziert. Landau muss in die Relegation. Unsere Mannschaft lieferte bestens eingestellt von Trainer Stephen Kramer und Co-Trainer Florian Bauchhenß, sowie samstags unterstützt durch B2 Trainer Rainer Faath am gesamten Wochenende eine tolle Leistung ab. Gespielt wurde 2x15 Minuten im Modus jeder gegen jeden. Die Basis des Erfolgs war eine konzentrierte und aufmerksame Abwehrarbeit in allen Spielen. Hierzu zählen auch unsere beiden Torhüter die tolle Paraden zeigten. Zudem wurden im Angriff nur sehr wenige technische Fehler und Fehlversuche produziert. Auch wurden alle Siebenmeter verwandelt. Ein besonderes Beispiel für die Mentalitätsstärke und Klasse der Mannschaft zeigte das Spiel gegen Dansenberg. Hier wurde unser Goalgetter Max (mit 34 Toren in 5 Spielen der Torschützenkönig des gesamten Turniers) völlig ungerechtfertigt mehrfach mit 2 Minutenzeitstrafen belegt und ab der 21.Minute beim Stand von 17:16 disqualifiziert. Das Team zeigte hier eine besondere Mentale Stärke, kämpfte und spielte konzentriert weiter, ließ sich nicht beirren und siegte mit 24:19. Es folgen die Berichte der einzelnen Spiele.

 

HSG Dudenhofen/Schifferstadt - Südpfalztiger 18:23 (10:12)

Gleich im ersten Spiel kam es zum Duell mit einem der Favoriten auf den 2.Platz. Unsere Jungs begannen hoch konzentriert und auf den Sieg fokussiert. Die Tiger waren heiß, kampfbereit und blitzschnell. Nach 1:42 Minuten stand es 1:3 für uns. Du/Schi konnte noch zum 3:3 ausgleichen und sogar die 4:3 Führung erzielen (5. Minute). Nun war aber nur noch unsere Mannschaft am Drücker. 3 Tore in knapp 2 Minuten brachten mit dem 4:6 die Führung zurück. Die Tiger kontrollierten den Gegner und erhöhten in der 8.Minute auf 5:8. Diese drei Tore Führung wurde bis zum 9:12 in der 15.Minute verteidigt. Sekunden vor dem Pausenpfiff verkürzte Du/Schi auf 10:12.

Nach dem Wiederanpfiff wurde die drei Tore Führung wieder hergestellt zum 10:13 (18.Minute). Die Tiger kontrollierten den Gegner, hielten die Konzentration hoch und machten nach dem 16:18 in der 24.Minute durch vier Tore in Folge zum 16:22 (29.Minute) alles klar. Mit 18:23 konnte der erste Sieg des Wochenendes „eingetütet“ werden.

Es spielten: Finn S. (Tor), Jason B. (Tor), Mathias O. (2), David B.(2), Julian B. (3), Mika S. (2), Hannes J., Loris M. (1), Max S. (13/4), Jonas O., Nico F., David S., Sebastian K..

 

Südpfalztiger – TuS KL-Dansenberg 24:19 (11:11)

Beim zweiten und letzten Spiel unsere Mannschaft am ersten Turniertag stellte sich mit dem TuS KL-Dansenberg eine junge Mannschaft den Tigern. Die meisten unserer Spieler kannten den Gegner nicht und hatten leichte Startprobleme. Hinzu kam, dass Goalgetter Max nach 2 Minuten durch ein unglückliches Foul eine (berechtigte) Zeitstrafe bekam. Ab diesem Zeitpunkt hatten ihn aber die Schiris auf dem Kicker. Jede noch so kleine Aktion wurde geahndet. Aber unsere Jungs blieben ruhig, spielten hoch konzentriert und glichen die 2:4 Führung (4.Minute) der Dansenberger schnell zum 4:4 aus (6.Minute). Aus dem 4:5 wurde beim 6:5 in der 8.Minute die erste Führung der Tiger. In der 9.Minute gab es die zweite Zweiminutenstrafe für Max. Völlig ungerechtfertigt und für niemanden nachvollziehbar. Die Tiger behielten einen klaren Kopf und führten bis zum 11:9 in der 14.Minuten immer mit 1-2 Toren. Dansenberg konnte bis zur Pause noch zum 11:11 ausgleichen.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich bei wechselnder Führung ein ausgeglichenes Spiel. Beim Stand vom 17:16 in der 22.Minute dann das unfassbare. Die dritte 2 Minutenstrafe für Max und damit die Disqualifikation. Auch hier war nicht nachvollziehbar welches Vergehen mit so einer hohen Strafe geahndet wurde. Die Reaktion der Tiger war: Jetzt erst recht. Zwei Tore zum 19:16 in der 24.Minute. Auch den Anschluss von Dansenberg zum 19:18 in der 25.Minute wehrten unsere Jungs mit dem 21:18 ab (27.Minute). Die Sicherheit war da und nach dem 21:19 in der 28.Minute war nur noch unsere Mannschaft da und stellte souverän den umjubelten 24:19 Endstand her. Ein perfekter erster Spieltag mit 4:0 Punkten war zu Ende und damit eine hervorragende Ausgangsposition für den nächsten Tag geschaffen.

Es spielten: Finn S. (Tor), Jason B. (Tor), Mathias O. (1), David B.(3), Julian B. (3/1), Mika S. (8), Hannes J., Loris M. (4), Max S. (2), Jonas O. (2), Nico F.(1), David S., Sebastian K..

 

Südpfalztiger – HSG-Landau/Land 21:17 (11:9)

Am nächsten Morgen mussten wir bereits um 8.30 Uhr die Reise nach Dansenberg antreten. Denn hier hatte unsere Mannschaft um 11.00 Uhr das erste Spiel des Tages gegen den nächsten Favoriten Landau. Den Jungs war klar, dass dies der erste „Matchball“ für die Quali war. Denn bei einem Sieg wäre Ihnen der 2.Tabellenplatz nicht mehr wegzunehmen (da bei Punktgleichheit der direkte Vergleich zählt und hier waren wir vorn). Entsprechend ausgeschlafen und motiviert begannen die Tiger. Unsere Jungs hatten nur kleine Anlaufschwierigkeiten mit der 6:0 Deckung und den Angreifern von Landau. Nach dem 0:2 in der 2.Minute glichen wir zum 2:2 aus (3.Minute). Die erste Führung für die Tiger sprang nach dem 3:4 (5.Minute) beim 5:4 heraus (6.Minute). Unsere Mannschaft hatte den Gegner nun im Griff und markierte nach dem 5:5 in der 8.Minute drei Tore in Folge zum 8:5 (11.Minute). Diese drei Tore hatte auch kurz vor der Pause noch Bestand, ehe Landau zum 11:9 Halbstand verkürzte.

Anstoß beim Wiederanpfiff für die Tiger, Angriff und beim 12:9 war der alte Abstand wiederhergestellt. Dieser Vorsprung wurde bis zum 15:12 in der 21.Minute verteidigt. Nun bäumte sich Landau noch einmal auf und schaffte den 15:15 Ausgleich (25.Minute). Aber auch darauf hatten unsere Jungs eine Antwort. Drei Tore in Folge zum 18:15 in der 28.Minute brachten die Tiger auf die Siegesstraße. Landau verkürzte noch einmal auf 18:16 (29.Minute) ehe unsere Jungs mit dem 20:16 (30.Minute) alles klar machten. Die Partie endete schließlich mit 21:17 und die viel umjubelte Quali für die Oberliga war vorzeitig perfekt.

Es spielten: Finn S. (Tor), Jason B. (Tor), Mathias O. (2), David B.(1), Julian B. (2), Mika S. (1), Hannes J. (2), Loris M., Max S. (10/1), Jonas O. (3), Nico F., David S., Sebastian K..

 

mHSG Friesenheim/Hochdorf - Südpfalztiger 20:12 (11:7)

Im zweiten Spiel des Tages kam es zum Duell mit dem klaren Turnierfavoriten Friesenheim/Hochdorf. Da unser Jungs bereits qualifiziert waren, konnten Sie befreit aufspielen und hielten tapfer mit. So war die Partie bis zum 8:7 in der 13.Minute völlig offen. Zwei kleine Unachtsamkeiten brachten den 11:7 Halbzeitstand.

In der zweiten Hälfte wurde die HSG ihrer Favoritenrolle gerecht und erhöhten schnell auf 14:7 (18. Minute). Die Trainer wechselten durch, so bekamen alle Tiger Spielanteile. Da auch die HSG bereits qualifiziert war entwickelte sich ein offenes Spiel das mit 20:12 für die HSG endete.

Es spielten: Finn S. (Tor), Jason B. (Tor), Mathias O., David B., Julian B. (3), Mika S., Hannes J., Loris M. (1), Max S. (7/2), Jonas O., Nico F., David S., Sebastian K.(1).

 

Südpfalztiger – TV Offenbach 22:14 (13:6)

Im Ihrem letzten Spiel des Tages hatten die Tiger den TV Offenbach als Gegner. Offenbach war noch sieglos und hatte auch gegen unsere Jungs nicht wirklich eine Chance. Nur in den Anfangsminuten entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Nach dem 6:6 in 8.Minute machten die Tiger ernst und erhöhten bis zur Pause auf 13:6.

Auch im zweiten Spielabschnitt war unsere Mannschaft klar dominierend, kontrollierte das Spiel, kam über das 14:9 (18.Minute) zum 17:9 (20.Minute) und erhöhte nach dem 17:10 auf 19:10 (21. und 23.Minute). So kamen unsere Jungs völlig entspannt beim 22:14 zu Ihrem vierten Turniersieg und konnten mit 8:2 Punkten als Zweiter die erfolgreiche Qualifikation zur Oberliga feiern.

Es spielten: Finn S. (Tor), Jason B. (Tor), Mathias O. (1), David B., Julian B. (2), Mika S. (3), Hannes J. (1), Loris M.(3), Max S. (2), Jonas O. (1), Nico F.(5), David S.(2), 

Die siegreiche Mannschaft: hintere Reihe von links: Co-Trainer Florina Bauchhenß, Sebastian Klüh, Jonas Ohmer, Julian Bauchhenß, Nico Faath, Finn Scherthan, Max Stadel, Loris Mariani, Mika Stefani, David Schrader, Trainer Stephen Kramer, vordere Reihe von links: Hannes Jakob, Jason Berge, Mathias Ortlieb, David Bruckert

Trainerwechsel bei den D2 und der wA Jgd

Details

Weitere Trainernews bei den Südpfalz Tiger Damen und w-Jugend

Nach dem Wechsel des Trainerpostens bei den Damen1, wird auch ein Wechsel auf der Trainerbank

der Damen2 für die Saison 2022/23 stattfinden. Unser jetziger Trainer Stefan Thürwächter übernimmt für die kommende Saison die Trainerfunktion bei der wB-Jugend und wird sich somit, um die Weiterentwicklung unserer weiblichen Tiger-Jugend kümmern. Wir möchten uns jetzt schon bei ihm für die geleistete Arbeit der Damen in der VL bedanken und wünschen ihm mit seinem neuen Team eine gute Entwicklung.

Für Stefan übernimmt für die kommende Spielrunde Ulrich Schlachter das Traineramt der Damen2. Ulrich hat seine Handballjugend und aktive Spielerlaufbahn beim TV Wörth absolviert. Er war als Jugendspieler in den pfälzischen Auswahlmannschaften und wurde auch zur DHB-Sichtung berufen. In der Jugend konnte er als Spieler mit seinen Kollegen Pfalz-, wie auch Südwestdeutsche-Meistertitel erringen. Trainererfahrung hat der 53-jährige auch mit einigen Jugendteams gesammelt, mit denen er Pfalzmeistertitel oder später auch in den RPS-Oberligen gute Platzierungen erreichen konnte.Wir freuen uns wieder ein neues Gesicht bei den Südpfalz Tiger begrüßen zu dürfen und wünschen Ulrich für sein Engagement viel Spaß und Erfolg.

Herzlich Willkommen bei den Südpfalz Tiger, Ulrich

 

Ebenso wünschen wir Andreas Schwarz für seine neue Herausforderung bei der wA ein glückliches Händchen und viel Freude bei seiner Arbeit. Andreas stößt vom TuS Heiligenstein zu den Südpfalz Tigern und übernimmt den Trainerposten der wA von Julian Großstück.

Herzlich Willkommen in der Tigerfamilie, Andreas.

SüdpfalzTiger D-Jugend 2021/22

Details

Die D-Jugend präsentierte sich mit ihren neuen Aufwärmshirts, die von der Immobilienfirma Götzinger & Krieger gestiftet wurden. Ein großes Dankeschön geht an die Sponsoren im Namen der gesamten Mannschaft mit ihren Trainern.

wE 1 Vorankündigung: Tabellenführer trifft Tabellenführer!

Details

Am 05.03. wartet auf die wE 1 der Südpfalz Tiger ein besonderes Training. Da die Mädels ständig nach neuen Herausforderungen suchen, wurde für das eigentlich spielfreie Wochenende ein Trainingsspiel in der Rheinberghalle vereinbart. Zu Gast sind die bisher ungeschlagenen Spielerinnen der TSG Friesenheim. Die TSG steht aktuell mit 16:0 Punkten an der Tabellenspitze der Bezirksligastaffel 1. Aber auch die Tigerinnen haben einiges zu bieten und stehen nach 7 Spielen ohne Punktverlust als Tabellenführer an der Spitze der Bezirksligastaffel 2. Obwohl es nur ein Trainingsspiel ist, verspricht diese Begegnung viel Spannung und Action! Selbstverständlich freuen sich die Tigerinnen über jeden Fan -egal ob Bekannte, Verwandte oder einfach Handballinteressierte- und natürlich über lautstarke Unterstützung. Anpfiff in der Rheinberghalle ist ca. 12 Uhr/12.15 Uhr (das hängt etwas davon ab, wann die Mädels vom Stützpunkttraining zurück sind). 

D1: Trainernews bei den Südpfalz Tiger Damen

Details
In der Saison 2022/23 kommt es zu einem Wechsel auf der Trainerbank der Südpfalz Tiger Damen. Unser langjähriger Trainer Christian Hörner legt sein Amt zur neuen Saison nieder. Nach fünf erfolgreichen Jahren zieht er sich vom Trainerposten zurück. Er selbst sagt, dass er in der Vorbereitung Nachlässigkeiten feststellen konnte, welche wahrscheinlich auch der langen Coronapause geschuldet waren. Die Weiterentwicklung und Förderung der Spielerinnen durch seine Person konnte daher nicht mehr optimal weitergeführt werden, sodass er glaubt, dass frischer Wind neue Impulse bringen kann und soll. Zu dem hat er in den letzten Monaten immer häufiger festgestellt, dass es immer schwieriger wird Familie, Job und Handball unter einen Hut zu bekommen und allem gleichermaßen gerecht zu werden.
Sein Nachfolger wird ein in vielen Hallen bekanntes Gesicht. Christoph Morio, der zur Zeit noch die Pfalzliga Herren des TuS Heiligenstein trainiert, übernimmt. Christoph ist 37 Jahre alt und hat seine Handballschuhe viele Jahre für den TV Offenbach und den TV Hochdorf geschnürt. In Offenbach sammelte er auch seine ersten Erfahrungen als Trainer, u. a. trainierte er die 1. Herrenmannschaft des TVOs in der Oberliga RPS. Nach guten Gesprächen entschied sich der C-Lizenz Inhaber Morio zu einem nächsten Schritt in seiner Trainerkarriere. Ab der kommenden Saison trainiert er nun erstmals eine Damenmannschaft und wird somit Teil der Südpfalz Tiger. Wir freuen uns Christoph in unseren Reihe begrüßen zu dürfen und wünschen ihm für sein Engagement viel Freude und Erfolg.
An dieser Stelle möchten sich die Südpfalz Tiger auch schon einmal bei Christian Hörner für seine geleistete Arbeit bedanken und wünschen auch ihm eine erfolgreiches Ende seiner Tätigkeit.

Christian Job bleibt Trainer der Südpfalz Tiger

Details

Aktuell steht die 1. Herrenmannschaft der Südpfalz Tiger verlustpunktfrei an der Tabellenspitze der Pfalzliga und hat im Rennen um die Meisterschaft alle Karten selbst in der Hand. Unabhängig vom Ausgang des Meisterkampfes hat Coach Christian Job bereits für die Spielrunde 2022/23 zugesagt und setzt somit ein starkes Zeichen der Kontinuität bei der Spielgemeinschaft.

Während anderswo die Trainer im Monatstakt wechseln, geht Christian Job dann in die 4. Spielzeit bei den Südpfalz Tigern. Im Jahr 2019 kam er als Nachfolger von Jens Zwißler zu unserer Mannschaft, welche sich damals im Umbruch befand. Mit eigenen Talenten sollte eine schlagkräftige Truppe aufgebaut werden, gestützt auf eine gute Jugendarbeit und im Zusammenspiel mit der 2. Mannschaft.

Seine Expertise hat Christian aus einer mehr als 20-jährigen Karriere als Spieler und einer mehrjährigen Trainertätigkeit. In Kinderjahren war er zunächst bei der Konkurrenz des Fußballs aktiv bevor er in der Schule in Wörth und beim TV Hagenbach in der C-Jugend mit dem Handballspiel anfing. Als Aktiver folgte er dem Ruf seines Vaters und schloss sich der TSG Friesenheim in der Regionalliga an, damals dritthöchste deutsche Spielklasse. Dort spielte er mit dem Kuhardter Peter Geiger zusammen. Weitere Stationen waren Kirrweiler, Schwetzingen, Hochdorf und Nußloch (im Wechsel).

Seine erste Trainerstation war dann der TSV Kuhardt. Seinen Ehrgeiz hat er durch den Erwerb aller möglichen Trainerlizenzen bis zum aktuellen A-Schein unter Beweis gestellt. Christian ist als Ausbilder im Pfälzer Handballverband aktiv und wird im Frühsommer auch eine vereinsinterne Trainerfortbildung anbieten. Größter Erfolg seiner Trainerkarriere war die Meisterschaft in der 3. Liga mit der SG Nußloch.

Beruflich trägt der 47-jährige Bankkaufmann als Filialleiter einer Bank in Edenkoben Verantwortung. Hat er neben dem Beruf und dem Handball noch Freiräume, so widmet er diese am liebsten seiner Familie in seinem Wohnort Hochdorf. Auch eine Modelleisenbahn kann er sein Eigen nennen, für dieses Hobby bleibt neben dem Handball aber nur sehr selten Zeit.

Christian gefällt das gute Umfeld bei den Südpfalz Tigern, er arbeitet mit viel Spaß mit den jungen und strebsamen Spielern im Verein und möchte seine erfolgreiche Arbeit dort weiterführen. Alle Südpfalz Tiger, Fans und Unterstützer wünschen Christian viel Freude und dass er weiterhin die Weichen richtig stellen möge!

Handball im Kreis geht in den Lockdown

Details

Ab Montag den 13.12.2021 werden durch die Kreisverwaltung Germersheim alle Sporthallen im Kreis, bis auf weiteres, für außerschulische Aktivitäten gesperrt.

D.h., kein Training, keine Spiele, kein Handball!

Wieder trifft es unseren Sport sehr hart aber die Infektionszahlen sind einfach zu Hoch.

Eine Entscheidung des Pfhv und der Oberliga RPS wie es weitergeht steht noch aus.

Wir sind mit beiden Verbänden in ständigem Austausch.

Bleibt Gesund, wir informieren euch sobald es was neues gibt.

Eure Südpfalz Tiger

 

 

Grundschulaktionstag der Südpfalz Tiger an der Grundschule Sonderheim

Details

87 Schüler der Gottfried-Tulla-Schule in Sonderheim nahmen am 09.11. und 10.11.21 am diesjährigen Grundschulaktionstag des Deutschen Handballbunds teil. Der Grundschulaktionstag soll den Kontakt zwischen Schulen und Handballvereinen fördern und den Handballsport bei den Kindern bekannt machen.

Die Schüler der 3. und 4. Klassen der Grundschule in Sondernheim konnten in jeweils einer Doppelstunde an einem Handballtraining teilnehmen, das von den erfahrenen Trainer/innen Susanne Wolf, Beate Risser, Rebecca Hellmann und Michael Gaab geleitet wurde. Die Schüler bekamen die Handballregeln erklärt, übten das Werfen und Prellen und konnten so in den Handballsport hinein schnuppern. Die Schüler stellten viele Fragen und hatten ebenso viel Spaß bei den Trainings wie die Trainer.

 

 

Weiterentwicklung

Details

Geplante Themen:

  • Bildergallerie Verweise
  • Zentrale Adressdatenbank
  • Mediathek
  • Infos für Austausch-Verzeichnis

Aktuell offene TODOs:

  • Komplettierung Jugendkonzepte

Bitte registrieren

Details

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

Homepage neu gestaltet

Details

Mit Stichtag 01.01. 2012 zeigt sich die Homepage der SG mit neuem Gesicht:

Aufgrund der notwendigen technischen Aktualisierung (Update des CMS Systems Joomla und auf die aktuelle Version 1.7 und Aktualisierung der entsprechenden Komponenten auf die jeweils aktuelle Version) mussten auch zwangsläufig Anpassungen am Design und am Aufbau der Site vorgenommen werden.

Der Webauftritt der SG bietet jetzt neue Chancen und Möglichkeiten, u.a. eine im Core funktionierende Rechteverwaltung und eine neue Terminverwaltung).

Es sind nun die notwendigen Voraussetzungen gegeben, um den "internen Bereich", d.h. Informationen nur für SG Mitglieder, weiter auszubauen.

Zu Beginn der Rückrunde steht nun die aktualisierte Fassung zur Verfügung, allerdings werden sich die Restarbeiten "im Hintergrund" bestimmt noch einige Monate hinziehen.

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam