Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 85 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

wA Jugend Startet mit einem Sieg in der Oberliga

Details

Nach einer durchwachsenen Saisonvorbereitung, bedingt durch Ferien- und Urlaubszeit, startete die wA Jugend mit einem ungefährdeten 41:16 (23:6) Erfolg über die SG SV Zweibrücken-VTZ Saarpfalz in die neue Runde.

Gegen ersatzgeschwächte Gastgeberinnen, es stand lediglich eine Auswechselspielerin zur Verfügung, benötigte der Südpfalz Tiger Nachwuchs einige Minuten, um Fahrt aufzunehmen.

Über 1:1 (3. Minute) und 4:1 (5.), bauten die Mädels ihren Vorsprung kontinuierlich auf 11:2 (19.) und 19:3 (26.), bedingt durch eine konsequente Abwehrarbeit und Chancenverwertung im Angriff, bis zur Pause aus.

Im zweiten Durchgang bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild und der Abstand konnte stetig vergrößert werden.

Auch wenn sich einige Leichtsinnsfehler im Zuge der klaren Führung einschlichen, blieben die A-Jugendlichen über weiter Strecken konzentriert und zielstrebig, so dass am Ende ein klarer 41:16 Sieg zu Buche stand.

Torfrau Meira Scheurer bot eine gute Leistung und konnte mehrere Hundertprozentige abwehren und der Rückraum präsentierte sich treffsicher mit insgesamt 31 Toren von 41.

Einziger Wehrmutstropfen war der verletzungsbedingte Ausfall von Johanna Benz in der ersten Halbzeit.

Auf Grund der spielerischen Überlegenheit konnte die Begegnung ausreichend genutzt werden, um Auftakthandlungen zu optimieren und Spielerinnen auf teils ungewohnten Positionen zu testen und Spielpraxis zu geben.

Die Mannschaft bot eine überzeugende und geschlossene Leistung fürs erste Spiel unter neuer Regie und ist sich aber auch bewusst, dass der Gegner kein Maßstab war für die kommenden Aufgaben in Marpingen und gegen Mundenheim.

Es spielten: Meira Scheurer, Kira Schneider 3, Vanessa Bauchhenß  2, Tabea Frey 11/2, Johanna Benz 1,  Zoe Bauchhenß 2, Nele Graf 8, Celine Bauchhenß 9, Carlotta Meyer, Milena Faath 3, Jette Hinrichsen, Lea Föhlinger 2

wA: Immer noch ohne Punktverlust

Details

Südpfalztiger – SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim 31:24 (13:9)

Heute hatten wir die bislang sieglosen Mädchen aus Bretzenheim zu Gast. Wir wollten unsere weiße Weste natürlich behalten und so schworen Meike und Julian unsere Spielerinnen auf die wichtige Anfangsphase des Spiels ein.

Dennoch war es ein etwas nervöser Beginn. Es wurden gleich zu Beginn einige Chancen vergeben. Die geforderten dominanten ersten 10 Minuten verspäteten sich etwas, doch bis zur 20.Minute hatten wir einen 9:4 Vorsprung erspielt. Eine starke Abwehr machten die Mainzerinnen schnell ratlos, und so kamen viele Rückraumwürfe, die aber meist von Meira pariert wurden. Je länger die erste Halbzeit aber wurde, desto fahrlässiger gingen wir mit unseren Chancen um. Mit drei Toren in Folge, davon zwei sogar in Unterzahl kamen die Gäste auf 13:9 bis zur Halbzeitpause heran.

Die zweite Hälfte war über lange Strecken von völlig unnötiger Hektik geprägt. Durch überhastete Würfe und viele Fehlpässe machten sich die Mädels das Leben selbst schwer. Obwohl die Mainzerinnen nie näher als auf drei Tore herankamen, blieb die SG nervös. Die Gäste machten noch einmal Alarm und feierten jede gute Aktion. Aber sie schafften nie den Anschlusstreffer und so war ihre Gegenwehr 10 Minuten vor dem Ende gebrochen. Trotz der schwächeren Phasen waren die Tigerinnen am Ende einfach abgeklärter, setzten in den letzten Minuten noch den ein oder anderen Treffer und gewinnen damit ihr drittes Spiel in Folge.

Am 04.12. geht es übernächste Woche zu dem bis jetzt ebenfalls ungeschlagenen TV Engers. Dort erwarten wir ein heißes und enges Spiel.

Es spielten: Katharina Gauch, Kira Schneider(5), Vanessa Bauchhenß(1), Tabea Frey, Johanna Benz (5/1), Maja Blumenschein(3), Nele Graf(3), Celine Bauchhenß (9/3), Charlotta Meyer, Zoe Zürker(1), Paula Waldenberger(4)

Im Tor: Meira Scheurer und Lea Schrader

 

wA: Heimsieg in Kuhardt

Details

Südpfalztiger – HC St. Johann 27:21 (14:9)

 

Nach dem fulminanten Derbysieg in Wörth erwarteten wir letzten Samstag mit dem HC St. Johann eine neue Mannschaft in der Oberliga. Die Gäste verloren ihr Auftaktspiel gegen Budenheim, zeigten aber in ihrem ersten Oberligaspiel Kämpferqualitäten. Die Trainer rund um Julian machten in der Kabinenansprache klar wie wichtig die ersten 10 Minuten sein werden.

Die Mannschaften tasteten sich erst einmal ab und nach 2 vergebenen Strafwürfen von uns waren es die Saarländerinnen, die in der 5. Minute zum ersten Mal einnetzten. Im Gegenzug gab es den dritten 7-Meter. Celine behielt die Nerven und traf zum Ausgleich. Unsre Abwehr stand nach wie vor sehr gut und trotz einiger Fehlwürfe und technischer Fehler konnten wir uns bis zur 11. Minute eine 5:1 Führung erspielen. Danach gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, doch der Gegner kam nicht mehr näher als 3 Tore heran. Zoe Bauchhenß traf vom Kreis zum 14:9 Halbzeitstand.

In der ersten Phase der zweiten Halbzeit überrollten die Südpfalztigerinnen die Gäste förmlich. 20 Minuten vor Schluss war nach einem 8:1 Torlauf alles entschieden. Beide Trainerteams stellten nun einiges um und die Partie verflachte etwas. Die SG ließ die letzte Viertelstunde ziemlich schleifen, die Ballverluste häuften sich und so kamen die Gäste immer wieder zu schnellen Toren. Dennoch war es am Ende ein völlig verdienter Heimsieg.

In 2 Wochen begrüßt die weibliche A-Jugend Mainz-Bretzenheim in der Spiegelbachhalle und freut sich über große Unterstützung.

Gespielt haben:  Kira Schneider(2), Vanessa Bauchhenß, Tabea Frey (3/2), Johanna Benz(8), Zoe Bauchhenß(2), Maja Blumenschein(2), Nele Graf(2), Celine Bauchhenß(4/1), Charlotta Meyer(1), Milena Faath(1), Paula Waldenberger(2), Zoé Hesse

Im Tor: Meira Scheurer und Lea Schrader

 

Heimsieg der wA Jugend

Details

wA-Jugend: Derbysieger zum Saisonauftakt

Details

wA Jugend: Derbysieger zum Saisonauftakt

 

TV 03 Wörth – Südpfalztieger: 21:35 (11:16)

 

Nach einer gefühlten Ewigkeit startete nun endlich wieder der Jugendhandball in der Oberliga. Die Vorfreude stand allen Beteiligten ins Gesicht geschrieben. Das gesamte Team war hochmotiviert zu zeigen, dass die Vorbereitung und die Testspiele jetzt Früchte tragen.

Die Mannschaft war von Beginn an konzentriert da und zeigte sich sehr souverän. Nach dem 1:0 der Gastgeber durch Strafwurf, führten wir nach 5 Minuten bereits mit 5:1. Unsere Bank feierte lautstark jeden Treffer und jede gelungene Aktion in der Abwehr. Hier gab es nur selten ein Durchkommen für den TV Wörth und wenn doch zeichneten sich Lea und Meira mit großartigen Paraden aus, die unseren Gegner schon früh an den Rand der Verzweiflung trieben. Mit einem 5 Tore Vorsprung ging es in die Pause.

In der Kabine mahnte Julian noch einmal die zweite Hälfte nicht zu locker zu nehmen. Wir wussten aus Erfahrung wie eng die Spiele in der Vergangenheit gegen Wörth oft waren. Doch unsere Mädels dachten gar nicht daran nachzulassen. Man sah eine Mannschaft die heute eindeutig Spaß am Handballspielen hatte und die sich sehr geschlossen und abgeklärt präsentierte.Nach wenigen Minuten der zweiten Halbzeit führten die Süd0falztiger bereits mit 7 Toren (13:19).

Jetzt gewannen wir immer mehr Bälle in der kompakten Abwehr und kamen vermehrt zu Tempogegenstößen, die oft auch mit 3 oder 4 Spielerinnen in der zweiten Welle gelaufen wurden und mit einem klugen Pass zum Erfolg führten. Zeitweise trafen die Mädels im 30 Sekunden Takt. Spätestens nach dem 12:27 durch Johanna in der 45. Minute war auch dem letzten in der Halle klar, wer hier als Sieger vom Platz gehen würde. Den Sieg also schon in der Tasche spielte die SG dennoch bis zur 60. Minute mit Vollgas, was am Ende mit einem Kantersieg im Derby belohnt wurde. Die weibliche A-Jugend gewinnt auch in der Höhe verdient mit 35:21 und feierte ausgelassen diesen Sieg.

Es spielten: Kira Scneider (2), Vannessa Bauchhenß, Tabea Frey (1), Johanna Benz (6), Zoe Bauchhenß (1), Nele Graf (9/2), Celine Bauchhenß (3/1), Charlotta Meyer (2), Milena Faath (2), Zoe Zürker, Paula Waldenberger (6), Zoé Hesse (3)

Im Tor: Lea Schrader und Meira Scheurer

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam