Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 303 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Kompletter Spielbetrieb im PfHV ruht ab 23.Oktober

Details

Der Handball-Spielbetrieb im Pfälzer Handball wird ab dem kommenden Wochenende (31.10. / 1.11.) in der Pfalz- und Verbandsliga Männer ruhen, der für den 31.10./ 1.11. anstehende Rundenstart in den übrigen Spielklassen für Frauen, Männer und Jugend zunächst ausgesetzt. Freundschaftsspiele werden ab dem 26.10. abgesetzt.

Das entschied das Präsidium des Pfälzer Handball-Verbandes am Freitagabend in seiner Präsidiumssitzung in Haßloch. Hintergrund sind das hohe Infektionsgeschehen im Rahmen der Coronavirus-Pandemie und die damit verbundene Allgemeinverfügungen in Städten, Gemeinden und Kreisen, die den Kontaktsport Handball unter Wettkampfbedingungen nicht mehr ermöglichen. So hat aktuell die Stadtverwaltung in Ludwigshafen am Donnerstag reagiert und für Sport in Hallen das Training auf feste Gruppen von maximal fünf Personen beschränkt, außerdem sind Wettkampfsituationen im Training nicht mehr zulässig. Wenn die Wettkampfvorbereitung nicht mehr sinnvoll möglich ist, macht der eigentliche Wettkampf auch wenig Sinn.

„Wir haben das intensiv mit den Vereinen, der Politik und den Gremien des PfHV besprochen und dann so entschieden.“, sagte PfHV-Präsident Ulf Meyhöfer am Freitagabend nach der Präsidiumssitzung. In den letzten Tagen gab es viele Anfragen von Vereinen und Nachfragen besorgter Eltern, das Meinungsbild sei eindeutig gewesen. „Wir werden in den kommenden Wochen hoffentlich weitere verlässliche Informationen sammeln und schauen, wie es danach weitergeht. Wenn die Rahmenbedingungen wieder einen vernünftigen Spielbetrieb erlauben, werden wir spätestens 10 Tage vor Wiederaufnahme des Spielbetriebes unsere Vereine über unser Mitteilungsblatt, den PfHV-Newsletter und die PfHV-Homepage informieren“, erklärte Ulf Meyhöfer. Der Spielplan wird dann wie ursprünglich geplant fortgesetzt. Ausgefallene Spieltage werden falls möglich nachgeholt oder die Runde wird entsprechend verkürzt, dies ist abhängig von der Dauer der Unterbrechung.

Dem Präsidium ist klar, dass alle Vereine im PfHV mit vielen Helfern sehr großen zeitlichen und finanziellen Aufwand in die Organisation und Durchführung der Spielrunde 2020/21 investiert haben, um trotz Corona einen Handball-Spielbetrieb zu ermöglichen. Dies gilt auch für alle Verbandsmitarbeiter, die seit März ehrenamtlich und weitgehend unentgeltlich alles für den "Restart" im Handball getan haben. „Davor haben wir alle im PfHV größte Hochachtung! Jedoch ist die Gesundheit der Spielerinnen und Spieler sowie der Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter das höchste Gut und darf während des momentan dynamischen Infektionsgeschehens nicht weiteren unnötigen Risiken ausgesetzt werden“ ergänzte Meyhöfer.

Mit seiner Entscheidung folgte der PfHV den Handballverbänden Bayern, Hessen, Hamburg, Niederrhein und Mittelrhein, die bereits im Laufe des Donnerstags die Unterbrechung der Saison bekanntgegeben hatten.

„Die für dieses Wochenende noch angesetzten beiden Begegnungen der Pfalz- und Verbandsliga Männer wollten wir so kurzfristig nicht mehr absagen. Die Mannschaften dürfen die Begegnungen noch austragen, falls dies die Rahmenbedingungen am Wochenende vor Ort noch zulassen“.

Weiterhin setzt der Verband alle Maßnahmen in der Talentförderung aus, d.h. Auswahltraining und Stützpunkttraining entfallen vorerst.

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam