Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 55 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Online-Umfrage  

   

wE: Unglückliche Niederlage beim Tabellennachbarn

Details

TuS Neuhofen - SG OBZ wE 18:16

Erneut mussten wir uns gegen eine gleichwertige Mannschaft aus Neuhofen knapp geschlagen geben. In der ersten Hälfte zeigten wir ein gutes Spiel, in dem wir dem Gegner wenig Raum ließen und auch alle Spielerinnen sich am Torerfolg beteiligen konnten. Leider waren wir nicht in der Lage, die zwei einzig gefährlichen Torschützen aus Neuhofen in den Griff zu bekommen. Hier fehlt teilweise noch die eindeutige Zuordnung in der Abwehrarbeit. So erhielten wir nach jedem eigenen Treffer auch ein Gegentor und kurz vor Halbzeitpfiff fiel das 9:8 für Neuhofen. Im zweiten Spielabschnitt waren einige Mädchen leider nicht mehr ganz bei der Sache. Es fehlte sowohl in der Abwehr als auch im Angriff die Durchschlagskraft und die Dynamik. Dennoch konnten wir das Spiel bis in die Schlussminuten ausgeglichen gestalten. Wäre nicht die gute Torfrau auf der Gegenseite mit einigen Paraden zwischen den Pfosten gestanden, hätten die Mädchen zumindest ein Unentschieden verdient. Das nächste mal klappt es bestimmt.

Gespielt haben: Meira Scheurer (Tor), Celine Bauchhenß, Dana Fuchs, Isabel Sauer, Johanna Benz, Lea Föhlinger, Milena Faath, Vanessa Bauchhenß, Tanita Kreiner und Zoe Bauchhenß

wE: Platz 1 beim Beachturnier in Blankenloch

Details

Am Sonntag 19.07. trat die weibliche E-Jugend in ihrer Vorbereitung auf die neue Saison das 2. Beachturnier an, das bei schwülen Temperaturen im badischen Blankenloch stattfand. Bei 4 teilnehmenden Mannschaften und nur 7 Minuten Spielzeit galt es von Anfang an Sonntagmorgens hellwach zu sein.

Das erste Spiel um 11.15 Uhr gegen die SG Nußloch wurde nach anfänglicher Nervosität und kurzer Eingewöhnung letztendlich spielerisch klar mit 11:1 gewonnen, was einen gelungenen Turnierstart perfekt gemacht hat. Im 2. Spiel gegen die HSG Baden-Baden haben unsere Mädchen nahtlos
ans vorherige Spiel angeknüpft und ließen auch hier dem Gegner keine Chance. Auch dieses Spiel endete mit einem klaren Ergebnis von 8:2 für die SG OBZ. In der letzten Begegnung trafen wir auf die Mannschaft von TS KA-Mühlburg. Hier wurde etwas großzügig mit dem Auslassen von Torchancen der Gegner aufgebaut, was zu einem knappen Ergebnis, aber dennoch zu einem 6:5-Sieg geführt hat.

Somit wurden wir mit 6:0 Punkten, einem glänzenden Torverhältnis und als einziger pfälzischer Vertreter dieser Spielklasse souveräner Turniersieger, was sich das Team um Trainerin Rebecca Hirth durch eine geschlossene Mannschaftsleistung redlich verdient und vor allem erspielt hat.

So gab es an diesem Sommertag nur strahlende Gesichter, wie auf dem Bild zu erkennen ist.
 

Auf dem Bild v.l.n.r
Hintere Reihe: Dana Fuchs, Valentina Weimann, Lea Föhlinger, Trainerin Rebecca Hirth, Zoe Bauchhenß, Franziska Lauth, Lara Kloos.
vordere Reihe: Tanita Kreiner, Johanna Bentz, Milena Faath, Celine Bauchhenß, Isabell Sauer, Vanessa Bauchhenß.
Vorne liegend: Meira Scheurer.

wE: Kompliment für ein tolles Spiel

Details

SG Annweiler/Wernersberg - SG OBZ wE 4:28 (2:13)

In einem guten Spiel konnten wir den völlig überforderten Tabellenletzten in deren eigener Halle deutlich besiegen. Ersatzcoach Flo und Volker stimmten die Mädchen bereits beim Aufwärmen auf das Spiel und den Gegner ein. Bereits hier sah man den Willen zum Sieg bei den Mädchen.

In der ersten Halbzeit ging man dann auch gleich mit 0:3 in Führung. Zoe, Milena und Dana sorgten für die beruhigende Führung. Das zwischenzeitliche 1:3 und 2:5 war nur ein kurzes Aufbäumen der hilflosen Heimmannschaft, die zwar körperlich robust zur Sache gingen, jedoch quasi ohne Torfrau spielten. Bis zur Halbzeit beim Stande von 2:13 konnten sich dann alle unsere Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen.

Im zweiten Durchgang setzten wir uns ebenfalls gut in Szene und alle Spielerinnen spielten schnell nach vorne. Nach dem 3:22 und 4:22 erzielten wir weitere 6 Treffer zum Endergebnis.

Erfreulich war auch die gute Abwehrarbeit aller Spielerinnen an diesem Sonntag, so dass Meira wenig zu halten hatte, sich aber dennoch einige Male auszeichnen konnte.

Ein Komplimente ergeht dieses mal an: Meira Scheurer, Celine Bauchhenß, Dana Fuchs, Isabel Sauer, Johanna Benz, Lara Kloos, Lea Föhlinger, Milena Faath, Tanita Kreiner, Vanessa Bauchhenß und Zoe Bauchhenß.

wE: Erfolgreich gewehrt und stolzer Sieger

Details

SG Albersweiler Ranschbach - SG OBZ wE 9:11 (4:5)

Am Sonntag ging es zum Auswärtsspiel nach Albersweiler. Bereits mit dem Anpfiff war deutlich, dass der Gegner an diesem Tag sehr unbequem werden würde. Die Mädchen aus Albersweiler wussten sich nur durch dauerndes Klammern und teilweise sehr robustes Auftreten gegen unser Team zu wehren. Zu Beginn des Spieles kamen unsere Mädchen damit nicht klar. So lag Albersweiler bis Mitte der ersten Hälfte auch mit 1 Tor vorne (1:0, 2:1, 3:2). Mit zunehmender Spieldauer stellte sich jedoch die SG OBZ auf die Spielweise des Gastgebers ein. Dana, Vanessa und Zoe übernahmen Verantwortung und legten bis zur Halbzeit dann die 4:5 Führung vor.

Die zweite Hälfte war ebenfalls durch dauerndes Unterbrechen des Schiedsrichters aufgrund der Spielweise des Gastgebers geprägt. Die einzig gefährliche Spielerin wurde hervorragend durch Johanna und Dana in Schach gehalten. Immer wieder kamen wir dadurch zu schnellen Kontern über Celine und Tanita. Leider versäumten wir es, daraus mehr Kapital zu schlagen und die Führung auszubauen. Zu diesem Zeitpunkt zeigten sich die Qualitäten unsere Torfrau Meira, die durch einige Glanzparaden mal wieder zu überzeugen wusste. Auch Lea, Isabell und Lara trugen durch ihre tolle Abwehrarbeit an diesem Tag zum Sieg bei.. Am Ende der Partie resignierten die Gastgeber dann und unsere Mädchen gingen als erfolgreiche Spieler stolz vom Spielfeld.

Erfolgreich gewehrt haben sich: Meira Scheurer, Celine Bauchhenß, Dana Fuchs, Isabel Sauer, Johanna Benz, Lara Kloos, Lea Föhlinger, Tanita Kreiner, Vanessa Bauchhenß und Zoe Bauchhenß.

wE: Tabellennachbarn auf Distanz gehalten

Details

SG OBZ wE - Bornheim 13:10 (6:8)

Unsere Mädchen machten es in diesem Spiel spannend. Lag man zur Halbzeit noch mit 6:8 zurück, konnte man in der zweiten Hälfte zumindest in der Abwehr überzeugen. Doch zunächst zur ersten Halbzeit. Im sogenannte Überschlagsspiel (3 Spielerinnen vorn, 3 hinten) wusste der Nachbar aus Bornheim mehr zu überzeugen. Bis zum 4:4 konnten zwar Celine, Lara und Dana immer wieder ausgleichen, doch kurz vor der Pause ging Bornheim mit 2 Toren in Führung und nahm diese auch mit. Unsere Mädchen waren einfach nicht wach und schnell genug, sowohl in der Abwehr als auch im Angriff. Technische Fehler und schlechte Anspiele führten dazu, dass Bornheim ein ums andere mal vor Meira auftauchte. Diese machte aber ihre Sache auch an diesem Tag sehr gut und verhinderte bis dato schlimmeres. Das Umschalten von Abwehr auf Angriff funktionierte nicht gut, wobei die Aggressivität in der Abwehr vermisst wurde.

Doch die Mädchen ließen sich durch den Halbzeitstand nicht entmutigen  Bornheim hatte in der zweiten Hälfte nahezu keine Chancen mehr (2 Tore in Halbzeit 2 sagen hier alles). Lea, Vanessa, Tanita und Johanna sorgten für ein stabiles Abwehrverhalten. Was noch durchkam hielt Meira mit einigen Paraden sicher. Zoe und Milena liefen einige gute Konter, die auch zum Erfolg führten. Sicherlich ist noch Verbesserungsbedarf bei einigen Spielerinnen im Torabschluss, der wieder einmal zu wünschen übrig ließ. Gegen stärkere Gegner müssen die 100%igen Chancen einfach rein. Auch schnelleres Umsetzen mit direktem Zug auf´s Tor muss noch geübt werden. Dafür aber stand die Abwehr in Halbzeit 2 sehr sicher. Bornheim hatte kein Durchkommen mehr und unsere Mädchen bauten ihre Führung kontinuierlich bis auf 3 Treffer aus. Mit diesem Heimsieg sichern wir uns punktgleich mit Wörth den 2. Tabellenplatz.

Nächsten Samstag müssen wir zum verlustpunktfreien Tabellenführer Landau Land.

Gespielt haben: Meira Scheurer (Tor), Celine Bauchhenß, Dana Fuchs, Isabel Sauer, Johanna Benz, Lara Frey, Lea Föhlinger, Milena Faath, Tanita Kreiner, Vanessa Bauchhenß und ZoeBauchhenß.

wE: Erste Halbzeit Hui, zweite Pfui

Details

SG Landau Land - SG OBZ wE 13:8 (5:7)

Gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer lag die Sensation in der Luft. Unsere Mädchen gingen in der ersten Halbzeit sehr konzentriert zu Werke. Schnelle Balleroberungen gepaart mit zügigen Angriffen führten dazu, dass wir zur Halbzeit mit 5:7 in Führung lagen. Dabei machten alle Spielerinnen ihre Sache gut. Was in Halbzeit 2 geschah, ist nur mit einem Black Out der kompletten Mannschaft zu erklären. 1 Tor in 20 Minuten reicht gegen den schnell aufspielenen Tabellenführer nicht. Landau Land ging in der Abwehr robust, aber fair zur Sache und konterte unser Mächenen mit blitzschnellem Spiel aus. Darauf stellte sich unsere Abwehr nur bedingt ein. Alleine Meira zeigte ihre gewohnte Leistung und hielt 5 freie Würfe. Im Gegenzug zeigte sich unsere alte Schwäche beim Wurf aufs Tor. Hier streiken bei einigen Mädchen noch die Nerven.

So konnten die mitgereisten Eltern und Fans nach Spielende und Abschluß der Vorrunde den dritten Tabellenplatz mit 8:4 Punkten applaudieren.

Gespielt haben: Meira Scheurer (Tor), Celine Bauchhenß, Dana Fuchs, Isabel Sauer, Johanna Benz, Lara Kloos, Lea Föhlinger, Milena Faath, Tanita Kreiner, Vanessa Bauchhenß und ZoeBauchhenß.

wE: Glückloser Pfalzligaauftakt

Details

SG OBZ wE - TuS Neuhofen 14:16 (6:8)

Im Rückrundenauftakt in der Pfalzliga unterlag unser Team knapp aber verdient gegen den bis dato ebenfalls punktlosen Gegner aus Neuhofen. Den Mädchen merkte man die lange Spielpause an. Unser Team ergab sich willenlos dem technisch nicht besseren Gegner. Zwar ging die SG OBZ mit 1:0 in Führung (Tanita), doch während der ersten Halbzeit merkte man schon, dass der Siegeswille an diesem Tag nicht vorhanden war. Neuhofen eroberte sich konsequent den Ball und traf auch bis zur Halbzeit 8 mal. Unsere Abwehr war an diesem Tag nicht richtig im Bilde und Meira erwischte auch nicht ihren besten Tag. So wurden zur Halbzeit beim Spielstand von 6:8 die Seiten gewechselt.

Auch in der zweiten Hälfte waren die Mädchen zu behäbig und langsam im Vorwärtsspiel. Neuhofen fing den Ball ab und kam durch einfachstes Handballspiel zu Treffern. Der Ball wurde über unsere Mannschaft hinweg nach vorne gepasst, wo die einzige Gegenspielerin bereits wartete und Tor um Tor erzielte. Milena und Zoe sorgten mit ihren Treffern dafür, dass der Gegner nicht ganz davonzog. 5 Min vor Ende war es Vanessa, die zum Ausgleich traf (14:14). Doch leider erarbeitete sich Neuhofen weitere Chancen und traf zur erneuten Führung. Dana hatte 1 Minute vor Ende den Ausgleich auf der Hand, verpasste aber leider das Tor. So kam Neuhofen wieder in Ballbesitz und sorgte mit dem 14:16 für den Endstand.

Neuhofen war an diesem Tag nicht unschlagbar, aber in der Breite einfach etwas besser besetzt und konsequenter im Abschluss. Unsere Mädchen müssen sich in der Pfalzliega schon mehr anstrengen und als Team präsentieren, wenn sie nicht weiterhin ohne Punkt bleiben wollen.

Gespielt haben: Meira Scheurer (Tor), Celine Bauchhenß, Dana Fuchs, Isabel Sauer, Johanna Benz, Lara Kloos, Lea Föhlinger, Milena Faath, Tanita Kreiner, Vanessa Bauchhenß und ZoeBauchhenß.

wE: Dem Tabellenführer ebenbürtig gewesen!

Details

TV Rheingönnheim - SG OBZ wE 19:15

Vergangenen Sonntag reisten wir mit gemischten Gefühlen zum Tabellenführer nach Rheingönnheim. Der Gastgeber hatte bis dato alle seine Spiele mit mind. 15 Toren Differenz gewonnen. Doch gleich in der ersten Halbzeit war klar, dass das kein leichter Gang für Rheingönnheim werden würde. Sowohl in der Abwehr als auch im Angriff waren wir dieses mal hochkonzentriert. Dem Tabellenführer waren wir nicht nur spielerisch, sondern auch in der Torfolge ebenbürtig. Beim Stande von 7:7 wurden die Seiten gewechselt.

Lange Gesichter beim Gastgeber, die anderes gewohnt sind. Anfang der zweiten Halbzeit sortierten wir uns noch. Diese kleine Schwächephase nutzte der Gegner mit einem 5 Tore Vorsprung aus. Aber die Moral stimmte und unsere sehr gute Torhüterin Meira gab unserem Team den notwendigen Rückhalt, um bis auf 2 Tore wieder an Rheingönnheim heran zu kommen. Mit guter Deckungsarbeit und schönem sowie schnellem Zusammenspiel kämpften wir uns bis zum 17:15 an den Gegner heran. Was dann geschah, will man eigentlich im Jugendhandball nicht sehen. Die Trainer des Tabellenführers nahmen eine Auszeit und wiesen ihre Spielerinnen an, die verbleibenden 5 Minuten zu klammern. Mit diesem Klammern kamen unsere Mädchen nicht mehr klar und die Folge waren zwei weitere Treffer des Tabellenführers.

Fazit: Aus diesem Spiel können alle Spielerinnen sehr viel Positives mitnehmen. Dem Tabellenführer gleichwertig gewesen zu sein sorgte am Ende trotz Niederlage für zufriedene Gesichter bei den mitgereisten Eltern und Fans.

Toll gekämpft haben dieses mal: Meira Scheurer (Tor), Celine Bauchhenß, Dana Fuchs, Isabel Sauer, Johanna Benz, Lara Kloos, Lea Föhlinger, Milena Faath, Tanita Kreiner, Vanessa Bauchhenß und Zoe Bauchhenß.

wE: Super Moral führt zum ersten Sieg

Details

SG OBZ wE - Landau/Land 15:12

Großer Jubel herrschte nach dem ersten Sieg in der Rückrunde der Pfalzliga. Nachdem man das Hinspiel gegen Landau/Land noch mit 13:8 verloren geben musste, gelang nach guter Leistung der verdiente Sieg. Die Mädchen gingen stark ersatzgeschwächt (Tanita, Isabel, Johanna und Dana fehlten krankheitsbedingt) ins Spiel. Dennoch kämpften die verbliebenen 8 Spielerinnen (Danke an Lara Frey, die aushelfen musste) großartig. Durch schnelle Balleroberungen und konzentriertes Abwehrverhalten gelang es bis zur Halbzeit, dem Gegner auf Augenhöhe zu begegnen. Nach der Halbzeit konnte sich Landau mit 3 Toren absetzen, doch durch die großartige Moral konnten wir nicht nur ausgleichen, sondern mit 3 Toren davon ziehen und diesen Spielstand auch bis zum Schlusspfiff halten.

Gute Moral zeigen: Meira Scheurer (Tor), Celine Bauchhenß, Lara Kloos, Lea Föhlinger, Milena Faath, Vanessa Bauchhenß, Zoe Bauchhenß und Lara Frey

wE: Rabenschwarzer Tag erwischt

Details

TV Hochdorf - SG OBZ wE 25:9 (10:4)

Einen rabenschwarzen Tag erwischten unsere Mädchen am Sonntagmorgen. Früh ging es schon mit nur 8 Spielerinnen (krankheitsbedingt fehlten Milena, Johanna und Tanita) nach Hochdorf. Da auch Celine mit Fieber nur als Ersatzspieler auf der Bank saß, mussten die verbliebenen 7 Mädchen voll durchspielen. Bereits beim Aufwärmen merkte man die fehlende Power. Nach 5 Minuten lagen wir mit 4:0 zurück, ehe Zoe und Dana versuchten, den Anschluss mit ihren Treffern zu halten (6:2). Leider gelang dies nicht wirklich und wir mussten mit einem 6 Tore Rückstand die Seiten wechseln (10:4).

Auch die entsprechende Ansage in der Halbzeit zeigte wenig Reaktion bei den Mädchen. Fehlende Dynamik im Angriff und in der Abwehr, gepaart mit Pech im Abschluss zeigten, dass wir an diesem Tag keine Punkte holen. Hochdorf zog ein ums andre Tor davon, auch wenn sich Meira in der zweiten Halbzeit steigerte und schlimmeres verhinderte. Hinzu kamen noch die vielen vergebenen 7-Meter. Alles in allem ein Spiel, dass schnell vergessen werden sollte.
Kopf hoch Mädchen, beim nächsten Spiel wird es wieder besser!

Gespielt haben: Meira Scheurer (Tor), Celine Bauchhenß, Dana Fuchs, Lara Kloos, Lea Föhlinger, Vanessa Bauchhenß, Zoe Bauchhenß und Isabel Sauer.

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam