Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 51 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Online-Umfrage  

   

mC: Gut verkauft beim Spiel David gegen Goliath - mC1 erhält wohlverdienten Beifall

Details

TV Nieder-Olm - Südpfalz Tiger mC1 43:17 (18:7)

Nichts zu holen, war für unsere Jungs beim Spiel gegen den unangefochtenen Tabellenführer der Oberliga RPS.

Trotz der klaren Niederlage fanden die Trainer und die mitgereisten Fans aber nur lobende Worte für unsere Jungs!

Sie haben versucht die Vorgaben der Trainer umzusetzen, was auch über große Teile des Spiels ganz gut geklappt hat. Mehr war gegen die Mannschaft aus Nieder-Olm, die uns körperlich weit überlegen war, nicht zu holen. Wenn man den Größenunterschied auf dem Spielfeld gesehen hat, hätte man nicht meinen können, dass da zwei C-Jugend Mannschaften auf dem Spielfeld standen. Körperlich hätten die Nieder-Olmer auch in einer A-Jugend mitspielen können.

In der ersten Halbzeit spielten die Jungs im Angriff sehr geduldig und warteten auf ihre Chancen, die sie bis auf wenige Ausnahmen auch verwerten konnten. In der Abwehr versuchten wir uns immer wieder den Spielern aus Nieder-Olm entgegen zu stellen, was aber aus besagten Gründen nur selten gelang. Aber unser Torhüter Felix hatte einen guten Tag erwischt und vereitelte die ein oder andere klare Torgelegenheit des Gegners. So gingen wir mit einem ansprechenden 18:7 Rückstand in die Kabine.

In der zweiten Hälfte ließ die Kraft aber auch die Konzentration etwas nach und Nieder-Olm konnte sich relativ schnell noch klarer absetzen. Nach einer Auszeit gaben wir noch einmal alles, ließen den Kopf nicht hängen und kämpften bis zum Schluss um jeden Ball. Daher gab es auch nach dem Schlusspfiff den wohlverdienten Beifall unserer Fans, für die kämpferisch und teilweise auch spielerisch gute Leistung unserer Jungs gegen den Tabellenführer.

Ein Lob für unsere Spieler gab es auch von den Verantwortlichen und Fans des Gegners, weil sie sich zu keiner Zeit des Spieles aufgaben.

Respekt vor unseren Jungs, die versuchen sich trotz des schwierigen Saisonverlaufes vor jedem Spiel wieder neu zu motivieren.

Alles gegeben haben: Felix Dettbarn (Tor), Matthias Ortlieb (2), Lars Seiller, Nick Offenbacher (4), Marc Messemer (2), Johannes Horn, (3), Jakob Yüksel, Jonas Drumm (2), Maximilian Stadel (1), Paul Reineck (3), Philipp Bentz

mC: Keine Glanzleistung der mC2 gegen den Tabellenletzten

Details

Südpfalz Tiger mC2 – TV Dahn 36:22 (14:13)

Hauptsache gewonnen............so könnte man das Spiel unserer mC2 gegen den Tabellenletzten aus Dahn kurz und bündig beschreiben. Über die Leistung unserer Jungs in der ersten Halbzeit wollen wir mal den Mantel des Schweigens hüllen. Nach einer indiskutablen Leistung gingen wir nur mit einem ein Tore Vorsprung in die Kabine. In der Halbzeitpause wurde es dieses mal etwas lauter. Anscheinend hat das gefruchtet. Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten (16:16) kamen die Jungs ins Rollen. Endlich erarbeiteten wir uns in der Abwehr einfache Bälle und nutzen diese im schnellen Umschaltspiel zu einfachen Toren. Auch die Chancenauswertung war jetzt wesentlich besser. Nach 15 Minuten der zweiten Halbzeit stand es 27:16 für unsere Jungs. Das Spiel war gelaufen. Es wurde munter durchgewechselt, Dahn konnte jetzt auch wieder das ein oder andere Tor erzielen und am Ende stand ein klares aber glanzloses 36:22 an der Anzeigetafel.

Für die Südpfalz Tiger gespielt haben: Jason Berge und Max Mürrle im Tor, Matthias Ortlieb (4), Max Stadel (9), Tim Reichelt (1), Philipp Bentz (6), Matthias Gensheimer, Kevin Ziehl, Silas Faath (2), Leo Kreiner (2), Justin Kehl (7/1), Phil Messemer (5)

mC: Saft- und Kraftlos - so war für die mC2 beim Tabellenführer nichts zu holen

Details

TuS Heiligenstein – Südpfalz Tiger mC2 42:25 (21:13)

Nach dem wir in den beiden vorherigen Spielen gegen Heilgenstein nur knapp verloren hatten, wollten wir heute wieder versuchen den Tabellenführer etwas zu ärgern. Leider hat das nicht funktioniert.

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Die Rückraumspieler unseres Gegners waren uns körperlich weit überlegen, wir schafften es in der Abwehr zu keiner Zeit, dagegen zu halten. Heiligenstein konnte über das ganze Spiel hinweg sehr einfache Tore erzielen. Im Angriff waren wir zu statisch und ließen viel zu viele freie Tormöglichkeiten ungenutzt. Schon alleine bis zum Halbzeitpfiff des guten Schiedsrichters hatten wir bestimmt schon 10 bis 15 ganz freie Torchancen ausgelassen. Hätten wir nur die Chancen genutzt, wäre zur Halbzeit trotz der schwachen Abwehrleistung ein wesentlich besseres Ergebnis möglich gewesen.

In der zweiten Halbzeit konnten wir bis acht Minuten vor Schluss zumindest den Abstand konstant auf sieben bis acht Toren halten. Zum Schluss sind wir dann noch einmal etwas eingebrochen und das Ergebnis wurde klarer als das Spiel tatsächlich war.

Man hat den Jungs heute auch angemerkt, dass einige gesundheitlich angeschlagen waren und nicht ihr volles Leistungsvermögen abrufen konnten.

Ein großes Dankeschön mal wieder an die Jungs aus der D-Jugend, die fast immer bei uns in der C2 aushelfen. Gerade Jason Berge im Tor und Julian Bauchhenß auf Außen haben ein sehr gutes Spiel gemacht. Trotz der mäßigen Angriffsleistung trugen sich doch fast alle Spieler in die Torschützenliste ein.

Gespielt haben: Jason Berge und Max Mürrle im Tor, Matthias Ortlieb (4), JuliansBauhhenß (2), Max Stadel (4), Tim Reichelt, Philipp Bentz (4), Kevin Ziehl, Leo Kreiner (2), Justin Kehl (5), Phil Messemer (4)

mC: Na bitte,...es geht ja doch! mC1 kämpft super im besten Spiel der Runde!

Details

Südpfalz Tiger mC1 - JSG Hunsrück 29:36 (16:19)

Am Sonntag war die Spielgemeinschaft der JSG Hunsrück bei uns zu Gast. Unsere treuen und wie immer lautstarken Fans rieben sich verwundert die Augen. Waren das da auf dem Feld die Jungs der Südpfalz Tiger, die sich in den letzten Wochen oft kampf- und emotionslos ihren Gegnern ergaben und ohne viel Gegenwehr immer wieder klare Niederlagen hinnehmen mussten? – Ja sie waren es und sie zeigten endlich einmal was in ihnen steckt. Von Anfang an zeigten wir schöne Aktionen im Angriff und waren bis zum 5:4 auch immer mit einem Tor in Führung. Dann hatten wir aber immer größere Probleme die beiden stärksten Rückraumspieler des Gegners in den Griff zu bekommen. Sie kamen oft ganz unbedrängt zum Abschluss und ließen unserem Torwart keine Chance. Jetzt hatten wir auch im Angriff fünf Minuten, in denen wir etwas unkonzentriert waren und schon waren wir mit 5:10 in Rückstand. Unsere Jungs kämpften aber weiterhin um jeden Ball und kamen so auch wieder heran. Kurz vor der Pause verkürzten wir auf 16:18. Ein Tor des Gegners kurz vor der Pause und es ging mit 16:19 in Kabine.

Hellwach kamen die Tiger aus der Kabine und kamen auch gleich wieder auf zwei Tore heran. In der 31. Spielminute hatten wir beim Stand von 19:21 die Chance zum 20:21, vergaben diese aber leider und mussten im Gegenzug das 19:22 hinnehmen. Wie schon in der ersten Halbzeit hatten wir jetzt wieder fünf Minuten, in denen nicht viel zusammenlief und wir auch einige ganz freie Torchancen nicht nutzen konnten. Die Jungs aus dem Hunsrück nutzen dies aus und zogen bis zur 36. Spielminute auf 19:27 davon. Die Südpfalz Tiger nahmen die Auszeit. Die Jungs schworen sich noch einmal ein und nahmen sich vor bis zum Ende alles zu geben. Das klappte auch ganz gut und wir zeigten zumindest im Angriff wieder viele schöne Aktionen. Leider hatten wir das ganze Spiel über aber große Probleme die starken Rückraumspieler des Gegners erfolgreich zu stören. Wir kamen acht Minuten vor Schluss noch einmal auf fünf Tore heran. Am Ende stand ein 29:36 an der Anzeigetafel.

Alles in Allem war es ein sehr gutes, wahrscheinlich sogar das beste Spiel unserer Jungs in dieser Runde. Auch wenn es wieder nicht für einen Sieg gereicht hat, können die Tiger stolz auf diese Leistung sein! Alle eingesetzten Spieler gaben alles und zeigten eine sehr ansprechende Leistung. Das macht Hoffnung für die noch verbleibenden Spiele.

Toll gekämpft haben: Felix Dettbarn (Tor), Max Mürrle (Tor), Matthias Ortlieb (1), Frederick Hetzel, Lars Seiller, Nick Offenbacher, Marc Messemer (7), Johannes Horn (4), Jakob Yüksel (3), Jonas Drumm (3), Maximilian Stadel (3), Paul Reineck (8), Philipp Bentz

mC: Negativserie der mC1 reißt nicht ab

Details

Südpfalz Tiger mC1 - HSG Rhein-Nahe Bingen 24:42 (9:21)

Die Serie reißt nicht ab! Viele Ballverluste und Schwierigkeiten im Abschluss
Am Sonntag hatten unsere Jungs die HSG Rhein-Nahe Bingen zu Gast.
Leider zogen sich durch das ganze Spiel wieder viele technische Fehler und dadurch zu viele Ballverluste, die direkt mit einem Gegentor bestraft wurden. In der 7. Minute stand es deshalb schon 1:7. Die HSG konnte sich bis zur Halbzeitpause mit 12 Toren absetzen. Halbzeitstand: 9:21.

In der zweiten Hälfte sah es nicht besser aus, sodass unsere Tiger den Abstand auch nicht mehr verringern konnten und er im Gegenteil noch größer wurde. Das Spiel endete mit 24:42.

Es spielten: Felix Dettbarn (Tor), Max Mürrle (Tor), Matthias Ortlieb (1), Phil Messemer, Lars Seiller, Nick Offenbacher (3), Marc Messemer (4), Johannes Horn (4), Jakob Yüksel (2), Jonas Drumm (3), Maximilian Stadel (3), Paul Reineck (4), Philipp Bentz

mC: Viele technische Fehler und eine zu geringe Gegenwehr in der Abwehr verhindern besseres Ergebnis der mC1

Details

SV 64 Zweibrücken – Südpfalz Tiger mC1 35:20 (20:11)

Am Samstag reisten unsere Jungs nach Zweibrücken. Unser Gegner befand sich eher in den unteren Tabellenregionen und so hofften wir doch, hier ein ansprechendes Ergebnis erzielen zu können.

Leider kamen wir mal wieder ganz schlecht ins Spiel. Gleich zu Beginn hatten wir ganz einfache Ballverluste und technische Fehler und lagen relativ schnell mit 0:3 in Rückstand. Dann kamen wir etwas besser ins Spiel, erzielten auch das ein oder andere schön heraus gespielte Tor, luden die Jungs aus Zweibrücken aber immer wieder durch einfache Fehler zum Tore werfen ein. In der 17. Spielminute nahmen wir beim Stand von 7:12 ein Auszeit um die Jungs noch einmal daran zu erinnern, dass wir auch in der Abwehr dagegen halten müssen, wenn wir heute etwas Zählbares mitnehmen wollen. Leider schafften wir es aber nicht, in der Abwehr Zugriff auf die Jungs aus Zweibrücken zu bekommen und auch die technischen Fehler (auch bedingt durch den Einsatz von Haftmittel) wurden nicht weniger. Auch die Bereitschaft mit Tempo aus der Abwehr heraus zu spielen (2. Welle) fehlte komplett. So ging es mit 11:20 in die Kabine. Leider war auch der Beginn der zweiten Halbzeit ein Spiegelbild der ersten Hälfte und so stand es nach sieben Minuten schon 14:27. In einer weiteren Auszeit nahmen wir uns vor das Tempospiel nach vorne zu steigern und siehe da.......wir schafften es jetzt das ein oder andere einfache Tor im Konterspiel zu erzielen. In den letzten Minuten konnten wir das Spiel wieder etwas ausgeglichener gestalten und verloren am Ende mit 20:35. Da wir heute auch zwei Stammspieler ersetzen mussten, hatten wir wieder Unterstützung von drei Jungs aus der D-Jugend. Vielen Dank dafür!

In Zweibrücken spielten: Felix Dettbarn (Tor), Matthias Ortlieb (1), Lars Seiller, Nick Offenbacher (6), Marc Messemer (3), Johannes Horn (2), Jakob Yüksel (2), Jonas Drumm (3), Maximilian Stadel, Frederick Hetzel (3), Philipp Bentz

mC: Es wäre mehr drin gewesen für mC2 - in der ersten Halbzeit klappte nicht viel

Details

TV Kirrweiler 2 – Südpfalz Tiger mC2 32:22 (21:8)

Am Samstag waren unsere Jungs bei der zweiten Mannschaft aus Kirrweiler zu Gast. In  der Vorrunde konnten wir gegen diesen Gegner gewinnen. Dieses mal mussten wir aber in der Mannschaft einige Umstellungen vornehmen. Dankenswerter Weise, halfen uns heute fünf Jungs aus der D-Jugend aus, die ihre Sache auch alle sehr gut machten.

Man merkte in der ersten Halbzeit schon, dass die Mannschaft in der Besetzung noch nicht oft zusammen gespielt hatte. Die Abstimmung war noch nicht gegeben. Außerdem hatte Kirrweiler auch den ein oder anderen Spieler aus der ersten Mannschaft dabei. So lagen wir zur Halbzeit schon klar mit 8:21 in Rückstand. In Halbzeit zwei klappte das Zusammenspiel schon wesentlich besser und wir schafften es am Ende sogar die zweite Hälfte für uns zu entscheiden.

Alles gegeben haben: Jason Berge (Tor), Max Mürrle (Tor), Julian Bauchhenß (3/1), Mika Stefani (3), Tim Reichelt (2), Loris Mariani (1), Mathias Gensheimer, Kevin Ziehl, Faath Silas (3), Leo Kreiner (2), Phil Messemer (8/1), Sebastian Klüh

mC: Tiger der mC1 zeigen bestes Spiel der Runde

Details

Südpfalz Tiger mC 1 - HG Saarlouis 27:42 (13:23)

Am Samstag, dem 26.01.2019, empfingen die Jungs der mC 1 die HG Saarlouis. Zu Beginn des Spiels bot sich ein sehr ausgewogenes Bild in dieser Begegnung und die Tiger schafften es durchaus mit der HGS mitzuhalten (2:2, 4. Minute, 6:7, 10. Minute). Erst in der 14. Minute gelang es dem Tabellenzweiten den Vorsprung zunächst auf 3 (8:11) und im weiteren Verlauf auf 10 Tore zum Halbzeitstand von 13:23 auszubauen. Nach dem Seitenwechsel konnten sich die Gäste schnell auf 12 Tore absetzen, doch die Blauen hielten dagegen und schafften es, das Tempo bis zur 43. Minute zu halten (25:36). Leider schwanden in der Schlussphase die Kräfte unserer Tiger, wodurch die HGS auf 15 Tore wegziehen konnte. Das Spiel endete mit 27:42.

Zum Vergleich: Beim Hinspiel in Saarlouis lautete das Ergebnis 35:11. Unsere Jungs haben sich deutlich gesteigert und spielerisch ihr bestes Spiel der Runde gezeigt. Als punktloser Tabellenletzter so gegen den Tabellenzweiten aufzuspielen und zu keiner Zeit aufzugeben verdient Respekt!

Es spielten: Felix Dettbarn (Tor), Max Mürrle (Tor), Frederick Hetzel, Lars Seiller, Nick Offenbacher, Marc Messemer, Johannes Horn, Jakob Yüksel, Jonas Drumm, Justin Kehl, Paul Reineck, Philipp Bentz

mD: Toller Jahresabschluss der mD1 mit klarem Sieg

Details

Südpfalz Tiger mD1 – HSG Eckbachtal 38:20 (17:9)


Trotz früher Anwurfzeit und winterlichen Verhältnissen, die eher zum gemütlichen Beisammensein zu Hause eingeladen hätten, zeigten sich die Jungen der mD1 am 3. Advent motiviert und gedankenschnell. Sie sicherten sich zum Ende des Jahres mit einem nie gefährdeten 38:20-Sieg gegen die Jungen aus Eckbachtal in der heimischen Spiegelbachhalle eine tolle Halbjahresbilanz und gehen so mit viel Selbstvertrauen ins neue Jahr.

Von Beginn an versuchte das Team die von ihnen geforderte schnelle Spielweise in die Tat umzusetzen. Sie lagen direkt in Führung, konnten sich aber bis zum 4:3 noch nicht absetzen. Bis zum 10:6 (10:50 Minute) gelang es den Gästen, einigermaßen mitzuhalten. Dann konnten die Jungen in Abwehr und Angriff auf ihr druckvolles Spiel bauen und sich bis zur Halbzeit eine beruhigende Führung erspielen (17:9). Schöne Stoßbewegungen rissen immer wieder Lücken in die gegnerische Abwehr und unsere Tempogegenstöße waren zu schnell für die Jungs der HSG Eckbachtal.

In der zweiten Halbzeit legte das Team dann noch einen Zahn zu, auch bedingt durch den hohen Kräfteverschleiß beim Gegner, der sich nun bemerkbar machte. Über 23:10 (25:15 Minute) und 29:14 (32:49 Minute) zum 30. Tor, das dieses Mal wieder Julian erzielte (gut gemacht, Julian!). Das Spiel lief dann auf das Jahresende zu. Das Trainergespann hatte schon in der ersten Halbzeit durchgewechselt und allen Spielern ihre Einsatzzeiten gegeben. Im Vergleich zum Gegner zeigt sich die größere Ausgeglichenheit im Team auch dadurch, dass alle Feldspieler trafen, während beim Gast lediglich 4 Feldspieler zu den Torschützen gehörten und davon deren stärkster Spieler allein 15 Tore erzielte. Letztlich wurden durch einige schnelle Gegenstoßtore der hochverdiente 38:20-Erfolg sicher gemacht.

Die mD1-Jugend weist eine tolle Bilanz am Ende des Jahres auf. Nun kann es Anfang Februar weitergehen, wenn auch die stärkeren Gegner warten. Rainer Faath hat hier zusammen mit seinem Bruder Frank eine sehr starke Truppe aufgebaut. Ein Dank geht dafür natürlich an die Trainer, aber auch an alle Eltern, Betreuer, Zeitnehmer und Sekretäre sowie die Fans, die das Team jede Woche unterstützt haben.

Die männliche D-Jugend wünscht allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019. Dann geht es wieder weiter mit spannenden Spielen!

Vorweihnachtlich gestimmt waren heute: Trainer Rainer und Frank Faath, Jason Berge (Tor), Finn Scherthan (Tor), Loris Mariani, Nico Faath, Julian Bauchhenß, Tilo Müller, Matthias Ortlieb, Max Stadel, Frederick Hetzel, David Bruckert, Sebastian Klüh

mC: Sieg der mC2 im letzten Spiel vor Weihnachten trotz schwacher Abwehrleistung

Details

Südpfalz Tiger mC2 – HSG Lingenfeld/Schwegenheim 36:31 (17:17)

Nachdem unsere C2 im Hinspiel in Schwegenheim knapp verloren hatte, wollten wir am Samstag unbedingt die Punkte in Bellheim behalten. In der ersten Halbzeit lagen wir meist mit ein bis drei Toren vorne. Da wir aber zu keiner Zeit der ersten Halbzeit in der Abwehr auch nur annähernd Normalleistung zeigten, ging es mit 17:17 in die Kabine. Immer wieder liefen uns die zwei stärksten Spieler des Gegners ohne jegliche Gegenwehr davon und konnten so ein ums andere mal ganz unbehindert zum Abschluss kommen. Auch im Spiel nach vorne unterliefen uns im Passspiel zu viele einfache Fehler.

Obwohl in der Halbzeit die Schwächen in der Abwehr noch einmal klar angesprochen wurden, war unsere Abwehrarbeit auch in Halbzeit zwei nur unwesentlich besser. Wir schaffen es dann aber Mitte der zweiten Halbzeit uns langsam abzusetzen. Lingenfeld/Schwegenheim hatte jetzt nicht mehr viel dagegen zu setzen und so konnte unsere C2 im letzten Spiel vor Weihnachten doch noch einen klaren Sieg einfahren. Die Angriffsleistung war über das ganze Spiel gesehen sehr ordentlich und es konnten sich auch viele unserer Spieler in die Torschützenliste eintragen.

Ein gute Leistung zeigten unsere beiden Torhüter Max und Jason, wobei gerade unser D-Jugend Torhüter Jason die Jungs aus Lingenfeld und Schwegenheim zu Beginn der zweiten Halbzeit fast zur Verzweiflung brachte.

Für die Tiger im Einsatz waren: Jason Berge und Max Mürrle im Tor, Matthias Ortlieb (5), Mika Stefani (2), Tim Reichelt, Philipp Bentz (2), Mathias Gensheimer, Kevin Ziehl, Silas Faath (2), Justin Kehl (14), Sebastian Klüh (2), Phil Messemer (5)

mC: Tiger der mC2 verlieren in Offenbach

Details

TV Offenbach - Südpfalz Tiger mC2 42:24 (19:15)

Am 02.12. waren die Jungs der C2 zu Gast beim TV Offenbach. Nach dem verlorenen Heimspiel wollte man dem TVO ein Spiel auf Augenhöhe liefern.

Dies gelang leider nur für kurze Zeit. Bereits in der 4. Minute gelang es dem TVO, sich mit einer 5:1 Serie  5 Tore in Front zu schießen (10:5, 9. Minute). Die Tiger kamen dann wieder besser ins Spiel und konnten die zwischenzeitliche 6-Tore-Führung des TVO zum Halbzeitpfiff auf 4 Zähler verkürzen (Halbzeit 19:15).

Zu Beginn des 2. Durchgangs hielten die Blauen gut mit, bis es dem TVO zwischen der 32. und 39. Minute erneut gelang mit einem 8:2-Lauf das Spiel vorzeitig zu entscheiden (32:21). Nach und nach mussten unsere Spieler auch dem hohen Spieltempo Tribut zollen und so schafften es die Gastgeber, ihren Vorsprung weiter auszubauen. Die von beiden Seiten fair geführte Begegnung verzeichnete in der 47. Minute ihre einzige Zeitstrafe, nachdem ein Spieler des TVO unseren angreifenden Spieler kurz hinter der Mittellinie unnötig und unfair zu Fall brachte (Spielstand von 36:22). Breit grinsend nahm der Spieler seine Strafe entgegen und auch der Trainer des TVO war wohl mit dem Verhalten seines Schützlings zufrieden. Die dann folgende Überzahl konnten unsere Jungs aber nicht zu ihrem Vorteil nutzen und die Tiger-Abwehr hatte in der Schlussphase den Angriffen der Gäste kaum etwas entgegenzusetzen. So endete das Spiel mit 42:24.

Für die Tiger spielten: Max Mürrle (Tor), Loris-Noel Mariani, Tim Reichelt, Philipp Bentz, Mathias Gensheimer, Kevin Ziel, Silas Faath, Leo Kreiner, Justin Kehl, Phil Messemer

mC: Die Punkte bleiben wo sie hingehören - im Revier der Südpfalz Tiger (mC2)

Details

Südpfalz Tiger mC2 - TV Wörth 2 39:31 (22:11)

Am 25.11. bekamen die Tiger der mC2 Besuch vom Tabellennachbarn TV Wörth 2. Beim ersten Spiel zu Beginn der Runde konnten bereits 2 Punkt mit nach Hause genommen werden und die Tiger wollten alles daran setzen, die Punkte in der SBH zu behalten.

Zu Beginn der Partie tat sich die Tigerabwehr noch etwas schwer, sich auf den Gegner einzustellen. Im Angriff lief es dafür sehr gut, so dass sich die Gastgeber bis zur 8. Spielminute leicht mit 7:5 absetzen konnten. Dann formierte sich die Abwehr besser und der Ball konnte immer wieder in die eigenen Reihen gebracht werden. So setzten sich die Blauen bis zur Halbzeit deutlich mit 22:11 ab.

In der zweiten Hälfte gab es erneut Probleme in der Defensive, die auch im weiteren Spielverlauf auftraten. Zwar konnten sich die Jungs bis zur 31. Minute einen Vorsprung von 14 Toren (31:17) erarbeiten und diesen bis zur 39. Minute halten, doch dann gelang es den Gästen die Lücken in der Abwehr gnadenlos zu nutzen und spielten sich mit einem 5:0-Lauf wieder heran. Zwar war der Tiger-Sieg mit dem Endstand von 39:31 nie gefährdet, es wäre aber ein noch deutlicheres Ergebnis möglich gewesen.

Die „TIGERS ON FIRE“ des vergangenen Wochenendes waren: Max Mürrle, Jason Berge (beide Tor), Matthias Ortlieb, Max Stadel, David Bruckert, Tim Reichelt, Philipp Bentz, Mika Stefani, Justin Kehl, Sebastian Klüh und Phil Messemer

mC: „Und täglich grüßt das Murmeltier“ – Spiel der mC1 war leider wieder schon sehr früh entschieden

Details

HSG Worms - Südpfalz Tiger mC1 46:23 (22:6)

Personell stand das Spiel in Worms unter keinem guten Stern. Durch einige Ausfälle hatten wir einen nur sehr dünnen Kader. Dankenswerter Weise haben sich drei Jungs aus der mD-Jugend zur Verfügung gestellt, die auch alle drei eine ansprechende Leistung gezeigt haben.

Das Spiel begann so, wie viele unserer letzten Spiele auch. Unsere Abwehr war leider nicht vorhanden. Fast ohne jegliche Gegenwehr konnten die Jungs aus Worms durch unsere Reihen spazieren und sich ganz schnell einen sehr klaren Vorsprung erarbeiten. Auch im Angriff waren wir viel zu ängstlich und zu statisch. Nur wenn wir es schafften Bewegung in unser Angriffsspiel zu bekommen, konnten wir auch das ein oder andere schön herausgespielte Tor erzielen.

Beim Halbzeitstand von 22:6 für Worms waren somit schon wieder alle Messen gelesen.

In der Kabine nahmen wir uns vor in der zweiten Halbzeit ein anderes Gesicht zu zeigen und der Mannschaft aus Worms mehr Gegenwehr zu leisten. Und seltsamer Weise, wie auch schon in den Wochen zuvor, wurde unser Spiel jetzt auch etwas besser. In der Abwehr hatten wir zwar immer noch große Probleme aber zumindest im Angriff bewegten wir uns jetzt wesentlich besser. Und schon hatten die großen aber nicht gerade schnellen Abwehrspieler des Gegners Probleme uns in den Griff zu bekommen. Wir schafften es jetzt immer mehr durch gute Aktionen Tore über Außen, den Kreis aber auch aus dem Rückraum zu erzielen und so den Abstand zumindest nicht viel größer werden zu lassen.

Wenn wir es vielleicht mal hin bekommen, schon direkt zu Beginn eines Spieles hellwach zu sein und das umzusetzen, was wir uns eigentlich vorgenommen haben, könnten eventuell auch mal bessere Ergebnisse drin sein.

Vielen Dank noch mal an Max, Freddy und Matthias aus der D-Jugend, die uns in Worms ausgeholfen haben und an Claudia Ortlieb, die uns als med. Betreuerin auf der Bank unterstützt hat.

In Worms dabei waren: Felix Dettbarn, Freddy Hetzel (2), Nick Offenbacher (2), Marc Messemer (7), Johannes Horn (1), Jakob Yüksel (2), Jonas Drumm (4), Max Stadel (4), Paul Reineck (1), Matthias Ortlieb

mC: Die Südpfalz Tiger der mC2 gewinnen verdient in Dahn

Details

TV Dahn - Südpfalz Tiger mC2 19:32 (8:14)

Am 17.11. traten die Tiger auswärts in Dahn an. Mit einem 38:17 Heimsieg aus dem ersten Spiel im Rücken, war die Stimmung gut und die Chance, Punkte mit in die Südpfalz zu nehmen durchaus realistisch. Von Trainer Jochen auf die Partie eingestimmt, starteten die Tiger konzentriert und angriffslustig. Die Abwehr stand sicher und es wurde frühzeitig Druck auf die Schlüsselspieler der Gastgeber ausgeübt. So konnte der Ball immer wieder in den Besitz der Tiger und anschließend im gegnerischen Tor untergebracht werden. Ein Lauf von 0:8 war die Folge. Erst in der 11. Minute gelang dem TV Dahn das erste Tor. Schon früh wurde fleißig durchgewechselt, so dass alle Spieler ordentlich Spielzeit bekamen. Mit einem Halbzeitstand von 8:14 für die Tiger ging es in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel konnten die Jungs an die Leistung der ersten Halbzeit nahtlos anknüpfen und der Vorsprung wurde kontinuierlich ausgebaut. Die Gastgeber hatten es einzig ihrem starken Kreisspieler (der 13 von 19 Toren erzielen konnte) zu verdanken, dass das Endergebnis von 19:32 nicht noch deutlicher ausfiel. Sehr erfreulich: Auf Seiten der Tiger konnten sich 8 von 9 Feldspieler in die Torschützenliste eintragen und auch Torhüter Max zeigte einige schöne Paraden.

Als „TIGERS ON FIRE“ brachten heute Max Mürrle, David Bruckert (5), Tim Reichelt (1/1), Philipp Bentz (6/1), Mathias Gensheimer, Silas Faath (2), Leo Kreiner (1), Justin Kehl (9/1), Sebastian Klüh (4/1) und Phil Messemer (4) die Punkte mit nach Hause.

mC: Trotz respektabler Abwehrleistung verlieren die Tiger der mC1

Details

Südpfalz Tiger mC1 - TV Hochdorf 17:32 (4:11)

Am 10.11. empfingen die Tiger der mC1 den TV Hochdorf. Leider konnte man die ersten Torchancen alle nicht verwerten und so gingen die Gäste bis zu Minute 9 gleich mit 0:6 in Führung. Das erste Tor für die Tiger fiel in Minute 8:50 zum 1:6. Dennoch stand die Tiger-Abwehr besser als in den vorangegangenen Spielen und die Tordifferenz pendelte sich bei 7-8 Toren bis zum Ende der ersten Halbzeit ein. Zwei 7-Meter in der 12. und 19. Minute konnten seitens der Tiger nicht erfolgreich abgeschlossen werden. Mit einem 4:11 verabschiedeten sich die Spieler in die Pause.

Optimistisch ging es in die zweite Halbzeit, in deren Anfangsphase sich ein ausgeglichenes Spiel zeigte und sich die Gäste bis zur 31. Minute nicht weiter absetzen konnten. Spielstand: 9:16. Danach traf der TV Hochdorf dreimal in Folge und die Hoffnung schwand, diesen Rückstand noch einmal aufholen zu können. Trotzdem kämpften alle bis zur letzten Minute und zeigten das beste Spiel dieser Runde. Darauf kann man aufbauen! Am Ende verloren die Tiger mit 17:32.

Jetzt heißt es: Weiterkämpfen und nicht aufgeben! Die Fans stehen hinter euch!

Es spielten: Felix Dettbarn, Max Mürrle (beide Tor), Nils Hoffmann, Lars Seiller, Nick Offenbacher, Marc Messemer, Johannes Horn, Jakob Yüksel, Jonas Drumm, Justin Kehl, Paul Reineck, Philipp Bentz.

mC: Tiger verpassen erste Halbzeit - mC1 verliert erneut deutlich

Details

JH Mühlheim/Urmitz - Südpfalz Tiger mC1 42:25 (26:8)

Am 4.11. um 12 Uhr starteten die Tiger mit dem Bus zum Spiel gegen die JH Mühlheim/Urmitz. Nach einer lustigen und staufreien Fahrt waren wir sehr zeitig in Mühlheim-Kärlich und so konnten sich die Spieler und mitgereisten Fans in aller Ruhe stärken. Hier schonmal ein herzliches Dankeschön an Chef-Managerin Sylvia und alle, die zum reichhaltigen Buffet beigetragen haben. Die Vorzeichen für das anstehende Spiel waren durchweg positiv. Dieser Eindruck sollte sich aber bereits beim Aufwärmen der Jungs relativieren, da die Mannschaft schon bei den ersten Ballkontakten sehr fahrig und unkonzentriert wirkte.

So sollte sich auch die 1. Hälfte des Spiels gestalten. Ohne nennenswerte Gegenwehr marschierten die Gastgeber durch die Reihen der Tiger und konnten nahezu kampflos mit 4:0 in Führung gehen. Auch im Angriff passten viele Dinge nicht zusammen, wodurch die Gastgeber zu einfachen Ballgewinnen kamen. Selbst das lautstarke Anfeuern der Fans verfehlte leider den gewünschten Effekt. Der Rest des ersten Durchgangs ist mit Blick auf das Halbzeitergebnis schnell erzählt, denn ein 26:8 (Spielzeit 25 Minuten) bedarf keines weiteren Kommentars.

Mit Blick auf den zweiten Durchgang war die Sorge, einen neuen Negativ-Rekord einzufahren durchaus begründet. Doch die Tiger kamen wie verwandelt aus der Kabine. Was die Trainer mit den Jungs in der Kabine gemacht oder besprochen haben wird das Geheimnis des Teams bleiben. Auf jeden Fall zeigte die Mannschaft, dass sie sich in der ersten Halbzeit weit unter Wert verkauft hat. Die Abwehr stand deutlich besser und immer mehr Torschüsse fanden auch den Weg ins Tor. Auch die Fans auf der Tribüne liefen zur Höchstform auf und verwandelten die Halle in ein Tigergehege. (Gemeint ist die Lautstärke nicht der Geruch ;-)) Nun war es eine Begegnung auf Augenhöhe. Die Gastgeber konnten sich nicht weiter absetzen und die Tiger kämpften bis zur letzten Minute. Das Endergebnis nach dem offenen Schlagabtausch lautete 42:25. Mit dem TV Hochdorf wartet am 10.11. um 15 Uhr in der Spiegelbachhalle die nächste Herausforderung auf die Jungs. Tiger geben niemals auf!

Es spielten: Felix Dettbarn, Max Mürrle (beide Tor), Nils Hoffmann, Lars Seiler, Nick Offenbacher, Marc Messemer, Johannes Horn, Jakob Yüksel, Jonas Drumm, Justin Kehl, Paul Reineck, Philipp Bentz.

mC: Knappe Niederlage der mC2 – Trotzdem starkes Spiel gegen ungeschlagenen Tabellenführer!

Details

Südpfalz Tiger mC2 - TuS Heiligenstein 33:35 (17:22)

Wie schon im Hinspiel in Heiligenstein verlangten unsere Jungs dem körperlich überlegenen Tabellenführer wieder alles ab.

Zu Beginn des Spieles setzte sich Heiligenstein gleich etwas ab (4:8). Dann kamen unsere Jungs besser ins Spiel und erzielten in der 14. Spielminute erstmals den Ausgleich (9:9). Bis zum 15:15 bliebe das Spiel auch ausgeglichen. Heiligenstein wurde jetzt wieder stärker und setzte sich bis zur Halbzeit auf 17:22 ab. Bis zur 34. Spielminute erhöhte der Tabellenführer den Vorsprung sogar auf acht Tore.

Es sah so aus, als sei das Spiel gelaufen. Aber unsere Jungs zeigten, wie auch schon beim Hinspiel, ein großes Kämpferherz. In der 42. Spielminute waren wir wieder auf zwei Tore dran (30:32). Zwei Minuten vor Schluss konnte Max Stadel sogar auf 32:33 verkürzen und alles war wieder offen. Schlussendlich reichte es aber doch nicht ganz und der Tabellenführer gewann das Spiel mit 33:35. Klasse Leistung Jungs! Vor allem sollte man auch bedenken, dass wir wieder vier Spieler aus der D-Jugend dabei hatten, die kurz vorher schon ein Spiel mit der D-Jugend bestritten hatten.

Dem Tabellenführer alles abverlangt haben: Jason Berge (Tor), Max Mürrle (Tor), Matthias Ortlieb (10), Max Stadel (11), Frederick Hetzel (3), Tim Reichelt, Mathias Gensheimer (3), Kevin Ziehl, Silas Faath (1), Leo Kreiner, David Bruckert (3), Phil Messemer (2),

mC: Dank guter Abwehrleistung fährt mC2 klaren Sieg ein

Details

Südpfalz Tiger mC2 – TV Kirrweiler 2 33:21 (17:8)

Beim Spiel gegen die 2. Mannschaft aus Kirrweiler, setzten unsere Jungs von Anfang an das in der Abwehr um, was von den Trainern in der Besprechung vor dem Spiel auch gefordert wurde. Dieses Mal trafen wir mal auf einen Gegner, dem wir körperlich auch ebenbürtig waren.

Unsere Jungs ließen die Mannschaft aus Kirrweiler durch eine sehr offensive und aggressive Deckung nie ins Spiel kommen. Falls dann mal ein Abwehrspieler der Südpfalz Tiger seinen Gegenspieler nicht alleine halten konnte, war immer ein Mitspieler da, der sofort aushelfen konnte. Im Angriff zeigten gerade die Jungs aus der D-Jugend sehr schöne Kombinationen, die Kirrweiler immer wieder vor Probleme stellte. Auch die anderen Jungs fügten sich nahtlos in das gute Angriffsspiel ein. Wenn wir bei der Chancenauswertung noch etwas konsequenter gewesen wären, hätten wir mit einem noch klareren Vorsprung in die Halbzeitpause gehen können. Beim Stand von 17:8 wurden die Seiten gewechselt.

Wir nahmen uns vor in Hälfte zwei genauso konzentriert zu Werke zu gehen wir in der ersten Halbzeit. Überwiegend klappte das auch sehr gut. Nur in der Abwehr waren wir jetzt teilweise nicht mehr so konsequent und ließen den Angreifern des Gegners jetzt etwas mehr Freiräume. Trotzdem war der Sieg heute zu keiner Zeit in Gefahr. Am Schluss wurde noch munter durchgewechselt und manche Jungs durften auch auf Positionen spielen, auf denen sie normaler Weise eher selten in den Einsatz kommen.

Ein klasse Spiel zeigten: Jason Berge (Torhüter), Max Mürrle (Torhüter), Matthias Ortlieb (4), Frederick Hetzel (5), Maximilian Stadel (17/2), Tim Reichelt, Mathias Gensheimer, Kevin Ziehl, Leo Kreiner (2), Phil Messemer (5)

mC: Trotz klarer Niederlage kämpft mC1 gut und gibt nicht auf

Details

JSG Hunsrück – Südpfalz Tiger mC1 45:20 (18:9)

Auch in unserem nächsten Spiel in der Oberliga RPS war für unsere Jungs im Hunsrück nichts zu holen. Ganz so klar, wie das Ergebnis am Ende war, hätte es aber nicht ausfallen müssen. Wir hatten uns heute vorgenommen, egal wie das Spiel läuft, den Kopf oben zu halten und bis zur letzten Minute alles zu geben. Zumindest dieses Vorhaben konnten wir ganz gut umsetzen.

Im Angriff waren wir anfänglich richtig gut im Spiel. In der Abwehr hatten wir aber teilweise Probleme die großen Spieler auf den Rückraumpositonen in Schacht zu halten. Nach dem 2:2 konnte sich die JSG Hunsrück etwas absetzen. Wir blieben aber immer auf Schlagdistanz. Beim 12:6 nahm die Mannschaft aus dem Hunsrück eine Auszeit. Danach schafften wir in der 20 Spielminute den Anschluss zum 13:9. Man hatte das Gefühl, dass wir es schaffen würden, bis zur Halbzeit ein Ergebnis zu halten, was uns für die zweite Hälfte noch alle Chancen lies. Leider kam es anders! Spielzeit 20:46, Paul Reineck bekam eine zweifelhafte 2 Minuten Strafe, wir verloren in der Abwehr komplett den Überblick und mussten bis zur Halbzeit noch fünf Tore hinnehmen. So gingen wir mit 18:9 in die Kabine.

Die Trainer versuchten die Jungs in der Kabine wieder aufzubauen. Man wollte an die guten ersten 20 Minuten den Spieles anschließen. Leider war unsere Abwehr in Halbzeit zwei fast nicht mehr vorhanden. Ein ums andere mal spazierten die Jungs der Hunsrück SG völlig unbehindert durch unsere Reihen und kamen zu einer Vielzahl von freien Tormöglichkeiten. Zu Gute halten muss man den Jungs allerdings, dass sie sich nicht komplett aufgegeben haben und im Angriff noch einige gute Aktionen zeigten und auch schön heraus gespielte Tore erzielten. Auch die Abwehr war in der Schlussphase wieder etwas agressiver. Schade war, dass wir bestimmt 10 – 12 freie Tormöglichkeiten nicht verwerten konnten. Entweder waren wir im Abschluss zu unkonzentriert oder es stand uns der gute Torwart oder der Pfosten im Weg. So stand am Ende wieder ein ernüchterndes Ergebnis an der Anzeigetafel. Aber unsere Jungs sind heute als Mannschaft aufgetreten. Das macht etwas Hoffnung für die kommenden Spiele.

Ein Dankeschön an die SG OBK, die es der Mannschaft ermöglichten zu diesem Spiel mit einem Bus anzureisen. Das scheint den Jungs viel Spaß gemacht zu haben. Der Stimmung auf der Heimfahrt nach zu urteilen, hätte man meinen können, wir hätten das Spiel gewonnen ;-.

Für die Südpfalz Tiger gespielt haben: Felix Dettbarn, Matthias Ortlieb, Nils Hoffmann (3), Lars Seiller, Nick Offenbacher (1), Marc Messemer (2), Johannes Horn (7), Jakob Yüksel (4), Jonas Drumm, Justin Kehl (1), Max Mürrle, Paul Reineck (2)

mC: Niederlage der mC2 gegen Nachbarverein vor heimischem Publikum

Details

Südpfalz Tiger mC2 - TV Offenbach 2 31:41 (11:21)

Am Sonntag, den 14.10. begrüßten die Tiger die Gäste vom TV Offenbach in der Spiegelbachhalle. In den Anfangsminuten wurde das Spiel auf Augenhöhe geführt. Schnell schlichen sich jedoch technische Fehler und Schwächen in der Abwehr ein. Die Mannschaft war zunehmend unruhig und teilweise desorientiert. Durch die Unkonzentriertheit und den fehlenden Kampfgeist der Tiger schafften es die Gäste, sich ab der 11. Spielminute (7:7) über ein 7:12 (17. Spielminute) auf ein 8:17 in der 21. Minute abzusetzen. Zu viele Fehlpässe und zu ungefährliche Abschlüsse prägten das Bild, bis es mit einem 11:22 endlich in die Halbzeitpause ging.

In der Pause machte Jochen der Mannschaft klar, durch welche Unzulänglichkeiten diese Situation entstand und machte Ansagen, was in Hälfte zwei anders werden muss. In der zweiten Hälfte gestaltete sich das Spiel ausgeglichener. Die Tiger schafften es zwar, den Trend der ersten Halbzeit zu durchbrechen, konnten aber zu keiner Zeit den Abstand nennenswert verkürzen. Am Ende ertönte das Schlusssignal beim Stand von 31:41. 

Jetzt gilt es im Training das Spiel aufzuarbeiten und aus den Fehlern zu lernen. Das nächste Spiel findet auswärts am Sonntag, den 21.10. in Schwegenheim statt. Die Jungs freuen sich über jede Unterstützung. AUF GEHTS TIGER!

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam