Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 84 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Online-Umfrage  

   

mB: Spielergebnis der mB1 spiegelt Tabellensituation wieder

Details

Südpfalz Tiger mB1 - TV Wörth 28:19 (17:10)

Am Sonntag empfing die erste Mannschaft der männlichen B-Jugend die Gegner aus der unmittelbaren Nachbarschaft vom TV 03 Wörth in der Fortmühlhalle.
Es trat der ersatzbankgeschwächte Tabellenletzte beim ungeschlagenen Tabellenführer an. Die Gäste aus Wörth unter Trainer Julius Ritter konnten auf keine Ersatzspieler zurückgreifen, was die Aufgabe des Auswärtsspiels nicht gerade erleichterte.
In den ersten Minuten war davon allerdings wenig zu bemerken. Wechselseitige Angriffe mal mit mal ohne Torerfolg führten bis in die fünfte Spielminute immer wieder zu einer Ein-Tore Führung der Gäste mit anschließendem Ausgleich durch die SG. Danach konnten sich jedoch die Gastgeber durchsetzen und einerseits die besseren Angriffe durchziehen und andererseits dem Gegner und den zahlreichen Zuschauern eine geschlossene Abwehrleistung präsentieren. In der 15. Spielminute nahm der Trainer der Gäste dann das Team-Timeout. Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 11:6 für die Tiger.
Aggressiveres Angriffsspiel bescherte den Gästen dann eine kurze Phase des Wiederankommens im Spiel. Es machten sich aber bereits Konditionsherausforderungen bemerkbar, da wie bereits erwähnt keine Auswechselspieler zur Verfügung standen. Erwartungsgemäß ging es dann beim Stand von 17:10 in die Halbzeitpause.

Die ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit waren wiederum sehr ausgeglichen. Mehrere schnell durchgeführte Konterangriffe sowie ein durch Noah gehaltener Siebenmeter setzten den Gästen aber dann doch sehr zu. In der 40. Spielminute versuchte dann der Wörther Trainer beim Spielstand von 24:15 durch ein erneutes Team-Timeout die Abwehr neu einzustellen, was jedoch nicht richtig gelingen wollte. Die Südpfalztiger konnten ihr abwechslungsreiches Spiel zu Ende bringen und verließen nach 50 Minuten beim auch in dieser Höhe verdienten Endstand von 28:19 unter großem Applaus das Spielfeld.
Im anschließenden Interview zeigte sich Trainer Stephen Kramer im Großen und Ganzen zufrieden mit der Leistung der Mannschaft. „Es wurde eine neue Abwehrvariante ausprobiert, die in den letzten Trainingseinheiten geübt wurde.“ so Kramer weiter. „Vorne im Angriff hapert es noch ein bisschen. Es wird vorne noch zu viel Hau-Ruck-Handball gespielt, der gegen stärkere Gegner zum Verhängnis werden könnte. In der Abwehr stehen wir dagegen gut.“
Auf die derzeitige Trainingssituation angesprochen lobte Stephen Kramer, dass man merkt, dass die Jungs Spaß am Handball haben. Bei vielen Spielern kann mach auch handballerisch eine positive Entwicklung bemerken. Gerade im Abwehrverhalten in 1:1 Situationen sind deutliche Verbesserungen spürbar. Er lobte an dieser Stelle auch den zahlreichen und eifrigen Trainingsbesuch und hofft, dass der Spaß am Handball zum Saisonende hin einen vorderen Tabellenplatz einbringen wird.
Für die Südpfalztiger spielten und trafen: Noah Drumm (Torwart), Lars Kirchgessner (Torwart), Elias Horn (10), Jonas Job (3), Nils Scherthan, Leon Dudenhöffer (2), Max Martin (3), Marcello Ammer, Max Butz (2), Luca Lanfermann (3), Felix Jäger (2), Moritz Liebel (1) und Stefan Benz (2).

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam