Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 58 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Online-Umfrage  

   

mA: Zum Jahresende eine "total unnötige Auswärtsniederlage" in Friesenheim

Details

TSG Friesenheim - Südpfalz Tiger mA 19:14 (6:8)

Im Oberliga-Derby bei den Eulen hatte sich die mA-Jugend der Südpfalz-Tiger zum Jahresausklang noch einmal richtig etwas vorgenommen! Dies gelang leider aber auch nur in der ersten Halbzeit. Was die Jungs der Südpfalz-Tiger im zweiten Durchgang ablieferten, brachte das Trainer-Duo Ochsenreither/Gerbershagen mächtig auf die Palme. Trainer Frank Gerbershagen nach dem Spiel: In Durchgang 1 hielten wir uns genau an den Matchplan und wir führten auch nicht unverdient zur Pause mit 8:6 Toren. Was die Jungs sich dann bei der Leistung im zweiten Abschnitt dachten, hat mich ziemlich enttäuscht und verärgert. Dass man in solch einer Art und Weise eine Partie beim Tabellenzweiten herschenkt, hätte ich von der Truppe so nicht erwartet. Somit nimmt man die positiven Aspekte aus Durchgang 1 in Friesenheim mit in die kurze Weihnachtspause. Mit Sicherheit wird zum Neuen Jahr gleich im Training auf das Gaspedal getreten, damit der Start ins Handballjahr 2019 sich wieder etwas freundlicher gestaltet.

Zum Spiel: Die Tiger erwischten einen glänzenden Start in die Partie bei den Eulen. Mit 4:1 ging man in Führung und es passte am Anfang einfach alles. Top-Abwehrverhalten und im Angriff spielte man variantenreich und geduldig, bis sich die Lücke zum Torerfolg anboten. Man zwang die Gastgeber in Minute 15 zu einer Auszeit. Diese hatte wohl Früchte getragen. Friesenheim investierte fortan mehr und konnte zwei Minuten vor der Halbzeit sogar auf 5:6 verkürzen. Beide Abwehrreihen kämpften und rackerten verbissen, somit hieß es zur Pause auch nur 8:6 für die Südpfalz Tiger. Im Lager der Gäste war man darauf vorbereitet, dass hier noch überhaupt nichts gewonnen war. Nein, es musste hier noch einmal eine Schippe drauf gelegt werden, um etwas Zählbares zu erreichen. Bis zur 42. Minute und der 13:10 Führung war die Tigerwelt auch noch in Ordnung. Danach die Schlüsselszene der Partie. 2 x 2 Minuten-Strafen innerhalb kürzester Zeit für die TSG und das Schicksal der Tiger nahm nun seinen Lauf. Anstatt die Situation cool und mit Übersicht zu gestalten, zerbrachen die Gäste in ihre Bestandteile. Keine klare Linie mehr im Angriffsspiel trotz Überzahl, in der Abwehr stand man völlig harmlos da und verlor jede 1 gegen1. Man lud die Eulen förmlich ein, das sicher geglaubte Spiel aus der Hand zu geben. Friesenheim trotz Unterzahl, erzielte in Minute 49 den 14:14 Ausgleich und war nun völlig außer Rand und Band. Auszeit Südpfalz Tiger! Man versuchte die Jungs noch einmal NEU auszurichten. Ergebnis, völlig zwecklos! Was die Schützlinge von Ochsenreither/Gerbershagen, ohne jeglichen Treffer in den letzten 10 Spielminuten ablieferten, war einfach nur eine bittere Enttäuschung. Als der Schlusspfiff ertönte, jubelte nur ein Team und dies war die TSG. Die Südpfalz Tiger verließen enttäuscht das Eulennest. Eine durchwachsene Vorrunde mit Höhen und Tiefen nahm somit ein nicht so schönes Ende. Für die Tiger gibt es für den Auftakt im neuen Jahr einiges zu tun, damit solche Spiele dann in der Rückrunde endlich auch einmal in Siege umgemünzt werden. Liebe Handballfans, die mA-Jugend bedankt sich auf diesem Wege bei Allen, die auf irgendeine Art und Weise etwas mit den Südpfalz Tigern zu tun haben, für die tolle Unterstützung 2018 und wünscht einen guten RUTSCH in das Jahr 2019! Zum Auftakt im Jahr 2019, gibt es dann gleich einen richtigen Kracher! Am 26.01. um 18:00 Uhr kommt es zum Derby in der Spiegelbachhalle gegen die TG Waldsee. Hier haben die Jungs der Tiger noch etwas aus der Vorrunde gut zu machen! Also liebe Handballfans, Spannung, Action und Emotionen, alles steckt in dieser Partie und daher sollten sich die Handballfans diesen Leckerbissen nicht entgehen lassen!

Es spielten für die Tiger:
Jonas Dettbarm, Philip Heid (Tor), Jakob Knecht, Carlos Ochsenreither, Sebastian Geis (1), Lasse Daub, Moritz Schöllhorn (5), Florian Bauchhenß (1/1), Jan Gerbershagen (3), Arne Schäfer (2), Jonas Frank (2), Luca Braun, Nico Kunz.

Bilderimpressionen:

Bild 1: Arne Schäfer tankt sich nur das Eulen-Abwehrbollwerk Bild 2: Jan Gerbershagen setzt Jonas Frank am Kreis toll ins Szene.
Bild 3: Arne Schäfer fliegt leider in Durchgang zwei zu selten an seinen Gegenspielern vorbei Bild 4: Für Moritz Schöllhorn war in der zweiten Halbzeit oft ENDE im TSG-Abwehrriegel
Bild 5: Moritz Schöllhorn mit Power zu einem seiner fünf Treffern unterwegs Bild 6: Zu oft in der zweiten Hälfte hieß Endstation Abwehr TSG

 

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam