Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 20 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

mA: Auswärtssieg im Saarland

Details

JSG TV Merchweiler- ASC Quierschied  -  Südpfalz Tiger mA  26:30 (13:18)

Am Sonntagabend gastierte die männliche A-Jugend der Südpfalztiger in Merchweiler. Der Gastgeber stand vor der Begegnung nur einen Punkt hinter der SG und hätte unsere A-Jugend bei einer Niederlage überholt.

Die Saarländer waren auch sehr bemüht dieses Ziel zu erreichen. Dadurch, dass unsere Südpfalztiger den Anfang dann auch noch etwas verschliefen stand es nach 5 Minuten 3:0 für den Gastgeber. Grade im ersten Viertel der Spielzeit dominierten die Abwehrreihen. Nach elf Minuten konnte unsere SG erstmals durch einen Doppelschlag von Sebastian Geis ausgleichen und in Führung gehen (4:4, 4:5). Das 7:7 sollte dann der letzte Ausgleich des Gastgebers sein. Moritz Schöllhorn (7:8, 7:9) und Jonas Job (7:10, 20. Min) erhöhten erstmals zu einer 3 Tore Führung. Die 3-2-1 Abwehr Stand in dieser Phase sehr gut und Leon Zwißler konnte, wie auch Philip Heid, einige Bälle parieren, die sich der Gegner mit viel Kontakt aus der zweiten Reihe nehmen musste. Nachdem Luca Braun auf 10:14 erhöhte (24. Min) konnte die JSG erneut auf 13:15 (28. Min) herankommen.  In einem starken Endspurt vor der HZ gelangen der SG in der letzten Minute der ersten Hälfte noch 3 Tore (Schöllhorn, 2x Horn). So wurde bei der verdienten 13:18 Führung die Seite gewechselt.

Wie in den letzten Wochen so oft, wurde die zweite Hälfte leider wieder etwas unnötig spannend gestaltet. Der Vorsprung fühlte sich scheinbar größer an als er tatsächlich war und die Fehler häuften sich. Zwar eröffnete Luca Lanfermann die zweite Halbzeit sogar mit dem 13:19, aber der Gastgeber holte anschließend schleichend Tor um Tor auf. In der 43. Minute kamen die Gäste bereits wieder auf 3 Tore heran. Stefan Job und Jonas Job konnten beide noch einmal eine 4 Tore Führung erzielen, allerdings betrug der Abstand in der 50 Minute auf einmal nur noch 2 Tore (22:24). Anders als in vielen vergangenen Partien schafften es die Südpfalztiger an diesem Tag aber den Hebel wieder umzulegen. Durch Moritz Schöllhorn (23:27) und Luca Braun (23:28, 53 Min.) befand sich unsere A-Jugend schnell wieder in einer komfortablen Führung. Das Spiel wurde anschließend ungefährdet runter gespielt und die wichtigen und verdienten zwei Punkte gesichert.

Alles in allem hätte der Sieg wahrscheinlich höher ausfallen können oder sogar müssen. Allerdings gab es dennoch viele positive Aspekte. Durch die phasenweise gute Abwehr gelangen einige leichte Tore über die erste und zweite Welle. Zudem wurden auch diverse Konter der Gegner unterbunden oder sogar abgefangen. Die Einstellungen stimmte und jeder Spieler trug seinen Teil zu den zwei Punkten bei. 

Es spielten:

Leon Zwißler (1. Hz), Philip Heid (2.Hz.), Moritz Schöllhorn (8), Stefan Benz (7), Sebastian Geis (6), Elias Horn (3), Jonas Job (2), Luca Braun (2), Luca Lanfermann (2), Nico Kunz, Marcello Ammer

mA: Heimsieg im Derby

Details

Südpfalz Tiger mA – HSG Dudenhofen Schifferstadt 32:30 (12:16)

Am Sonntagnachmittag fand vor heimischer Kulisse das Oberligaderby gegen die HSG Dudenhofen/ Schifferstadt statt. Neben den Ausfällen von Elias Horn, Arne Schäfer und Marcello Ammer musste auch kurzfristig auf Philip Heid verzichtet werden. Aufgefüllt durch die B-Jugend trat unsere mA trotzdem mit einem guten Kader an.

Vor allem Stefan Benz fand sehr gut in das Spiel und erzielte die ersten 3 Tore für die SG. Gegen die offensive Abwehr der HSG fand unsere A-Jugend stets ein Mittel. Allerdings war es trotzdem auffällig, dass die HSG leichter zu Toren kam als unsere Mannen. In der Abwehr war man oft einen Schritt zu spät und passiv, so dass die Gäste leichte Tore aus dem Rückraum erzielen konnten. Das 9:8 durch Sebastian Geis sollte vorerst die letzte Führung für uns sein (16.). Beim Stand von 9:9 nahm der Gästetrainer Gerd Zimmermann eine Auszeit und stellte auf eine Manndeckung gegen Stefan Benz um, der zu diesem Zeitpunkt schon 6 Mal erfolgreich war (18.). Die Manndeckung zeigte Wirkung, unsere Jungtiger schienen verunsichert. Technische Fehler häuften sich und der HSG gelang es sich etwas abzusetzen. Positiv heraus zu heben war in diesem Zeitpunkt das Comeback von Luca Braun. Nach 4 Monaten Pause lief dieser das erste Mal wieder auf dem Platz auf und konnte mit einem schönen Überzieher auch direkt einen 7 Meter und eine 2-Minuten Strafe herausholen (22.). Leider wurde auch dieser 7-Meter vergeben und so konnte die HSG ihren Vorsprung bis zur Halbzeit auf 12:16 ausbauen.

In der zweiten Halbzeit zeigte unsere A-Jugend dann ein anderes Gesicht. Moritz Schöllhorn übernahm noch mehr Verantwortung und konnte  2 schnelle Tore erzielen. Durch einen weiteren Doppelschlag (Lanfermann, Schöllhorn) wurde so in der 37. Minute der erste Anschlusstreffer erzielt. In der 43. Minute zogen die Gäste erneut auf 4 Tore weg. Die SG stellte ebenfalls auf eine Manndeckung um, während die Panther aus Dudenhofen nun sogar eine doppelte Manndeckung gegen Schöllhorn und Benz spielten. Dud/Schif fand gegen unsere die Manndeckung dann allerdings kaum noch Mittel und so konnten wir bald mit 3 Toren in Folge zum 25:25 ausgleichen (49.). Die letzten 10 Minuten waren nichts für schwache Nerven. Durch die Manndeckung gegen Benz und Schöllhorn mussten somit die verbleibenden vier Spieler sehr viel Verantwortung übernehmen. Nils Scherthan erzielte in der 52. Minute die erste 2 Tore Führung und Jonas Job legte dann ebenfalls noch einmal auf 31:29 vor (58.). Eine Minute vor Schluss war der Gast aus Dudenhofen dann noch einmal beim Stand von 31:30 im Ballbesitz. Allerdings verloren die Gäste sehr schnell den Ball und so erhielten die Jungtiger noch einen Angriff. Sebastian Geis erzielte dabei wenige Sekunden vor Schluss den vielumjubelten 32:30 Siegtreffer.

Nach 3 Niederlagen am Stück konnte sich unsere A-Jugend trotz der vielen Ausfälle von Führungsspielern endlich einmal wieder belohnen. Und auch wenn das Spiel Höhen und Tiefen hatte war der Sieg am Ende sicher nicht unverdient. In den entscheidenden Phasen und vor allem in der zweiten Halbzeit waren alle Spieler da, wenn sie gebraucht wurden.

Es spielten: Zwißler (Tor), Benz (12), Schöllhorn (7), Geis (7), Lanfermann (3), Scherthan (2), Job (1), Martin, Braun, Kunz, Gebhardt

mA: Nichts zu holen gegen Tabellenführer

Details

Südpfalz Tiger mA - TSG Friesenheim 19:32 (11:15)

Am vergangenen Samstag war gegen den Tabellenführer aus Ludwigshafen für unsere mA-Jugend leider nichts zu holen. Verletzungsbedingt musste man neben den Langzeitverletzten auf Stefan Benz (Knieverletzung) und Marcello Ammer (Mit der Schule vereist) verzichten. Leon Zwißler (Krank) und Luca Lanfermann (Fußverletzung) konnten zudem nur wenige Minuten spielen.

Unsere A-Jugend, ergänzt um die B-Jugend Spieler Jonas Job und Nils Scherthan, wollten sich dennoch von ihrer besten Seite zeigen. Nach einem leicht verschlafenen Start lag man zwar mit 1:4 zurück (6.) Allerdings konnte Moritz Schöllhorn in der zwölften Minute den 4:5 Anschlusstreffer erzielen. In dieser Phase des Spiels stand die Abwehr der Tiger sehr gut und zwang die Jungeulen das ein oder andere Mal in das Zeitspiel. Beim 7:8 durch Jonas Job konnte noch einmal der Anschluss erzielt werden (20.), ehe Friesenheim das Tempo etwas erhöhte und mit 11:15 in die Halbzeit ging.

Aber auch in Halbzeit zwei blieb das Spiel lange relativ eng. Arne Schäfer traf per 7-Meter zum 15:18 (38.). Anschließend ließen die Kräfte der Tiger etwas nach. Spätestens nach dem 18:24 von Elias Horn (50.) machte sich die Erschöpfung bemerkbar. Durch viele leichte Fehler gelangen den Eulen ein 6 Tore Lauf zum 18:30 (58.). Am Ende stand ein 19:32 zu buche. In Anbetracht der ersten 45 Minuten fiel diese Niederlage leider zu Hoch aus. Den Spielern ist allerdings kein Vorwurf zu machen. Trotz einer sehr schmalen Bank bissen alle Spieler bis zum Schluss zusammen. Dass die Beine und der Kopf nach 45 Spielminuten auf diesem Niveau ohne Pause nachlassen ist leider nicht zu vermeiden.

Ein großer Dank gilt auch den B-Jugend Spielern, welche sich schnell eingefunden haben. Spätestens nach dem weiteren Ausfall von Arne Schäfer, der sich am Sonntagabend bei den Herren 1 verletzte, werden diese umso mehr gefragt sein. In diesem Punkt auch gute Besserung an unseren Mittelmann und einen guten Genesungsverlauf.

Es spielten: Philip Heid, Leon Zwißler, Moritz Schöllhorn (7), Arne Schäfer (7), Elias Horn (2), Sebastian Geis (2), Jonas Job (1), Nils Scherthan, Max Martin, Nico Kunz, Robert Gebhardt, Luca Lanfermann

mA: Oberliga Spitzenreiter zu Gast in Bellheim

Details

Am kommenden Samstag gastiert der ungeschlagene Tabellenführer Friesenheim 1 in der Spiegelbachhalle.
Die TSG scheiterte in der Bundesliga Qualifikation nur knapp und führt die A-jugend Oberliga mit 24:0 Punkten an. Gegen die mit diversen Auswahlspielern besetzte Friesenheimer Mannschaft muss natürlich alles passen, damit eine Chance für Punkte gegeben ist. Die Südpfalztiger werden aber alles daran setzen, ein auf beiden Seiten, anschauliches Handballspiel zu bieten. Und wer weiss, am zweiten Spieltag verlor unsere mA in Ludwigshafen nach einer starken Aufholjagd in Halbzeit zwei nur sehr knapp und unglücklich mit 24:23.

Anpfiff ist um 16:00 Uhr. Anschließend um 18:00 bestreiten auch noch die Damen 1 ihr Heimspiel gegen die TSG.

mA: Niederlage beim Tabellendritten

Details

HSG Eckbachtal - Südpfalz Tiger mA 38:33 (21:14)

Am vergangenen Sonntag gastierten unsere Jungs bei der HSG Eckbachtal. Nach zwei Siegen in Folge nahm sich das Team auch hier viel vor und wollte die zwei Punkte mit nach Hause bringen. Allerdings tat man sich von Anfang an schwer und brauchte eine lange Zeit bis man in das Spiel rein fand. So stand es auf einmal 7:1 für den Gastgeber. Zwar stabilisierte sich unsere mA ab da an, konnte aber bis zur Halbzeit auch nicht weiter aufholen. Die gesamte Mannschaft ließ sich durch eine sehr strenge Linie der Schiedsrichter verunsichern. Einen Großteil der ersten Halbzeit bestritt man daher in Unterzahl. Mit 21:14 ging es dann in die Pause.

In der zweiten Halbzeit zeigte das Team dann noch einmal eine große Moral. Durch eine Umstellung auf eine doppelte Manndeckung, ein viel höheres Tempo nach vorne und großen Willen schaffte es die OBK noch einmal auf zwei Tore heran zu kommen. Stefan Benz erzielte sowohl den Anschluss zum 28:26 als auch das 29:27. Doch schon 2 Minuten später befanden sich die Südpfalztiger schon wieder in einer doppelten Unterzahl. Der Lauf wurde dadurch gebrochen. Der Gastgeber zog auf 5 Tore davon. Anschließend probierten die Südpfalztiger mit einer dreifachen Manndeckung noch einmal alles, aber nach dem großen Kraftakt in der zweiten Halbzeit ließ sich der starke Gastgeber nichts mehr nehmen. Am Ende mussten man sich mit 38-33 geschlagen geben.

Positiv herauszuheben war der Angriff rund um einen erneut starken Arne Schäfer. Zudem gelangen durch ein schnelles Spiel nach vorne viele einfache Tore durch die zweite Welle. Vor allem Stefan Benz, der im Angriff sein bestes Saisonspiel machte, kam hier zu vielen einfachen Treffern. Die Abwehr ließ allerdings diese Saison noch nie so viele Tore zu. Auch wenn dies durch die häufigen Unterzahlphasen, eine relativ offene Deckung und ein sehr schnelles Spiel mit dementsprechend vielen Angriffen begünstigt war, kam kaum jemand an seine Bestform in der Abwehr heran. Die HSG Eckbachtal war ein Gegner, bei dem man sicher nicht punkten muss, dennoch war unser Team hier nicht chancenlos. Hätte die mA den Anfang nicht verschlafen, wäre auch hier etwas drin gewesen.

Auf dem achten Tabellenplatz verabschiedet sich die A-Jugend so in die Weihnachtszeit. Das nächste Spiel ist das Heimspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Friesenheim.

mA: Auswärtssieg in Mühlheim-Kärlich erkämpft

Details

JH Mühlheim/Urmitz - Südpfalz Tiger mA 26:34 (11:14)

Am Sonntagnachmittag gastierte unsere mA-Jugend in der Oberligapartie bei der JH Mühlheim/Urmitz. Der Tabellenfünfte hatte seit dem dritten Spieltag lediglich noch gegen den Tabellenzweiten aus Budenheim verloren und konnte zudem gegen unsere A-Jugend seit langem einmal wieder auf eine 14 Mann starke Bank zurückgreifen. Mit nicht ganz so optimalen Voraussetzungen reisten die Südpfalztiger an. Leon Zwißler durfte wegen Rückenproblemen nur zuschauen. Zudem fehlte Robert Gebhardt sowie die weiterhin verletzten Luca Braun, Max Martin, Felix Jäger und Richard Pavluk.

Als Ziel setze sich das Team aber dennoch die zwei Auswärtspunkte. Dies war der A-Jugend auch von Anfang an anzumerken. Mit einer sehr starken Abwehrleistung und zwei Toren von Nico Kunz und Stefan Benz gelang eine 0:2 Führung. Der Gastgeber glich in der 10.ten Spielminute noch einmal durch einen 7-Meter zum 4:4 aus, ehe die Südpfalztiger durch einen Doppelschlag von Benz und einer schönen zweiten Welle durch Arne Schäfer die erste drei Tore Führung verbuchen konnten. Ab da an gab unsere A-Jugend die Führung zu keiner Zeit mehr aus der Hand. Der an diesem Tag sehr starke Elias Horn konnte fünf Sekunden vor der Halbzeit noch das 11:14 erzielen.

In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit schlichen sich, wie so oft, ein paar Unkonzentriertheiten ein. So gelang es dem Gastgeber in der 38.ten Minute erneut noch einmal den Abstand auf 15:17 zu verkürzen. In den folgenden 15 Minuten zeigte unsere A-Jugend eine große Moral und legte noch eine Schippe oben drauf. Die Abwehr war für die Gäste kaum noch zu überwinden. Die Bälle, die es doch noch auf das Tor schafften, hielt Philip Heid. In dieser viertel Stunde gelangen der Heimmannschaft so nur vier Tore und den Südpfalztigern boten sich viele Konterchancen. Die Angriffe wurden nun auch clever zu Ende gespielt. Durch die gute erste Halbzeit von Stefan Benz ergaben sich mehr Räume für die anderen Spieler. Moritz Schöllhorn dreht in dieser Phase mit fünf Toren auf und Arne Schäfer konnte die außen das ein oder andere Mal mit schönen Direktpässen bedienen.

Auch die anschließende Manndeckung für Arne Schäfer und Moritz Schöllhorn erbrachte dem Gastgeber keinen Mehrwert. Die restlichen Spieler nutzen die so entstandenen Räume aus und Luca Lanfermann erzielte nach einem schönen Zusammenspiel mit Elias Horn die 23:32 Führung (57.Minute).

Am Ende wurde der Kampf mit einem deutlichen und auch verdienten 26:34 Auswärtssieg belohnt. Sehr positiv hervorzuheben war die Moral, welche die A-Jugend während des ganzen Spiels zeigte. Eine geschlossene Mannschaftsleistung und der Wille das Spiel zu gewinnen erbrachten am Ende das vielleicht beste Saisonspiel. Dies und die Tatsache, dass nun nach und nach einige der Verletzten zurückgekehrt sind und auch weitere bald zurückkehren werden, sollte der A-Jugend Aufschwung geben um an die Leistungen der ersten beiden Spieltage heranzureichen.
Wünschenswert wäre es eine solche Leistung nun auch einmal zuhause zu zeigen. An diesem Tag konnte nämlich nur der Busfahrer begeistert werden, welcher nach dem Abpfiff mit Applaus für seine Unterstützung belohnt wurde.

Es spielten: Philip Heid (Tor), Elias Horn (10), Moritz Schöllhorn (7), Sebastian Geis (6), Stefan Benz (4), Arne Schäfer (3), Luca Lanfermann (2), Nico Kunz (2), Marcello Ammer

mA: Zu Gast bei der Bundesliga A-Jugend der SG Pforzheim/ Eutingen

Details

Am vergangenen Freitag gastierte unsere männliche A-Jugend bei dem letztjährigen 3.ten der Bundesliga SÜD.

Durch die frühe Abreisezeit und den ein oder anderen verletzungsbedingten Ausfall musste die mA etwas dezimiert antreten. Da aber auch die SG Pforzheim nicht ganz vollständig war entwickelte sich lange Zeit ein sehr enges Spiel. Die Abwehr stand phasenweise sehr gut und hätte man nicht zahlreiche 7-Meter und ein paar Konter Ende der ersten Hälfte verworfen, wäre wohl auch ein Unentschieden zur Pause drin gewesen.

Bis zur 39 Minute konnte man dann auf Augenhöhe mithalten (16:15), anschließend machte sich aber die dünne Bank mit zwei Feldspielern bemerkbar. Das körperlich harte und schnelle Spiel zerrte an den Kräften und leichten Ballverlusten im Angriff folgten dann schnelle Gegentore über die erste und zweite Welle.

Am Ende stand ein 29-21 für den Gastgeber auf der Tafel.

Allerdings hätte man das Spiel bei einer Begrenzung von den technischen Fehlern und einer besseren 7-Meter Ausbeute (0/6) wesentlich enger gestalten können.

Letztlich war es aber schön zu sehen, dass man gegen einen solchen Gegner sehr lange mithalten konnte und sich in der kommenden Oberliga Saison nicht verstecken muss. Das anschließende gemeinsame Essen hatte sich das Team nach dieser Leistung wohl verdient.

Es spielten: Leon Zwißler, Philip Heid (beide Tor), Sebastian Geis, Luca Braun, Arne Schäfer, Moritz Schöllhorn, Elias Horn, Nico Kunz, Robert Gebhardt, Luca Lanfermann

mA: Für RPS Oberliga qualifiziert - in höchster Spielklasse nach der Bundesliga

Details

Am vergangenen Wochenende spielte die A-Jugend der Südpfalztiger in einem 2-tägigen Turnier um einen Startplatz in der Oberliga.
Die HSG Dudenhofen/ Schifferstadt, Gastgeber des ersten Spieltages, hieß der Gegner zum Auftaktspiel. Trotz eines 3-Tore-Rückstands zur Pause konnte das Spiel verdient mit 26:21 gewonnen werden.

Leider folgte in der nächsten Begegnung gegen die HSG Eckbachtal ein Dämpfer.  Nach einem komplett verschlafenen Start lag man schnell 7 Tore hinten. Mit einer großen Aufholjagd konnten die Südpfalztiger zwar noch einmal bis auf 2 Tore herankommen, am Ende musste man sich allerdings mit 14:17 geschlagen geben.

Der Druck stieg daher umso mehr vor dem zweiten Spieltag. Dieser wurde zum Glück in eigener Halle gespielt. Die A-Jugend nahm den Kampf an und versteckte sich nicht hinter ihrer Aufgabe. Das vorentscheidende Spiel gegen die TSG Friesenheim 2 entschied man mit einer konzentrierten Teamleistung, festem Glauben an den Sieg und einer stabilen 6-0 Deckung für sich. Die Südpfalztiger führten das gesamte Spiel und siegten am Ende 21:17.

Im letzten Spiel schlug man dann noch die mj Dansenberg/ Thaleischweiler mit 19:27.  Somit setzten sich die Tiger als Zweiter durch und sichern sich damit auch dieses Jahr wieder einen begehrten Startplatz in der kommenden Oberliga Rheinland-Pfalz-Saar.

Für die Südpfalztiger spielten: Philip Heid (Tor), Leon Zwißler (Tor), Arne Schäfer, Elias Horn, Felix Jäger, Luca Braun, Luca Lanfermann, Marcello Ammer, Max Martin, Moritz Schöllhorn, Nico Kunz, Richard Pavluk und Sebastian Geis.

mA: Qualifikation 2019/2020

Details

mA-Jugend-Qualifikation

(Stichtag: 01.01.2001)

Stand: 20.07.2019

JBLmA

Hochdorf hat sich über das Achtelfinale der deutschen B-Jugendmeisterschaft direkt qualifiziert. Friesenheim hat sich nicht qualifiziert.

RPS-OLmA

Dem PfHV stehen drei Plätze zur Verfügung. Ein weiterer Platz wird RPS-weit unter drei Viertplatzierten ausgespielt.

Spielplan

Datum Zeit Heim   Gast Tore
18.05.19 13:00 HSG Dudenh/Schifferst   SG Ott/Bellh/Kuh/Zeis 21:26
18.05.19 14:00 HSG Eckbachtal   TSG Friesenheim 2 17:15
18.05.19 15:00 mJ Dansenb/Thaleisch   HSG Dudenh/Schifferst 13:19
18.05.19 16:00 SG Ott/Bellh/Kuh/Zeis   HSG Eckbachtal 14:17
18.05.19 17:00 TSG Friesenheim 2   mJ Dansenb/Thaleisch 26:15
19.05.19 11:00 HSG Dudenh/Schifferst   HSG Eckbachtal 24:18
19.05.19 12:00 SG Ott/Bellh/Kuh/Zeis   TSG Friesenheim 2 21:17
19.05.19 13:00 HSG Eckbachtal   mJ Dansenb/Thaleisch 23:12
19.05.19 14:00 TSG Friesenheim 2   HSG Dudenh/Schifferst 25:18
19.05.19 15:00 mJ Dansenb/Thaleisch   SG Ott/Bellh/Kuh/Zeis 19:27

Tabelle

Nr Mannschaft Spiele + ± - Tore D Punkte
1 HSG Eckbachtal 4/4 3 0 1 75:65 10 6:2
2 SG Ott/Bellh/Kuh/Zeis 4/4 3 0 1 88:74 14 6:2
3 TSG Friesenheim 2 4/4 2 0 2 83:71 12 4:4
4 HSG Dudenh/Schifferst 4/4 2 0 2 82:82 0 4:4
5 mJ Dansenb/Thaleisch 4/4 0 0 4 59:95 -36 0:8

Damit sind Eckbachtal und die Südpfalz Tiger direkt für die RPS Oberliga qualifiziert.

TSG Friesenheim 1 und HSG Dudenhofen/Schifferstadt haben sich später überregional qualifiziert.

JPLmA

  • HSG Dudenhofen/Schifferstadt 2
  • HSG Eckbachtal 2
  • TSG Haßloch
  • HSG Mutterstadt/Ruchheim
  • TV Offenbach
  • TS Rodalben
  • TG Waldsee

Nach der Qualifikation des TV Hochdorf für die Bundesliga und der Abmeldung des TSV Kandel sind keine Qualifikationsspiele erforderlich.

JVLmA

  • HSG Eppstein/Maxdorf
  • TSV Kandel
  • HSG Lingenfeld/Schwegenheim
  • HSG Landau/Land
  • TuS Neuhofen
  • TV 03 Wörth.

Keine Qualifikationsspiele.

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam