Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 41 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

H2: Comeback des Jahres – Thomas Wittemund in Kuhardt

Details

Denkt man an Thomas Wittemund, werden Erinnerungen wach. An Kuhardt in der Regionalliga, an einen hervorragenden Handballer – und an einen tollen Typen. Es ist schon einige Jahre her, dass sich Wittemund aus Kuhardt verabschiedet hat, dem Handball ist er jedoch treu geblieben. Jetzt kommt er zurück in die Rheinberghalle. Als Trainer das TSV Speyer. Dort hat er rund um den ehemaligen Südpfalz Tiger Arik Weber und einigen Akteuren mit Erfahrung in der zweiten und dritten Liga ein ambitioniertes Team, dass vermutlich den direkten Aufstieg in die Pfalzliga im Auge hat.

Am Samstag, den 24. Oktober treten die „Kobras“ in der Verbandsliga gegen die 2. Herrenmannschaft der Südpfalz Tiger an. Gespielt wird um 18:00 Uhr und im Anschluss an das Spiel lädt der TSV Kuhardt im Rahmen seines Festwochenendes vom 24.-25.10. zum entspannten Sportlertreff mit Bargetränken in der Rheinberghalle ein.

Auch die 1. Herren der Südpfalz Tiger sind aktiv und empfangen am Sonntag, um 18:00 Uhr den TSV Kandel zum Derby. Coronabedingt ist die Anzahl der Zuschauer, die gleichzeitig in der Halle sein dürfen auf 160 beschränkt. Zusätzlich stehen einige Plätze in der Gaststätte „Da Mariono“ zur Verfügung, von wo aus das Spielgeschehen verfolgt werden kann.

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam