Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 52 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

H1: Siegtreffer in letzter Sekunde

Details

TG Oggersheim - Südpfalz Tiger Herren 1 30:31 (18:15)
 
Nach der WM-Pause startete die erste Herren-mannschaft der Südpfalztiger mit einem bei der TG Oggersheim erzielten Auswärtssieg in letzter Sekunde. Dabei avancierte Maximilian Hauck zum torgefährlichsten Spieler mit insgesamt elf erzielten Treffern. Er war es auch, der in der letzten Se-kunde den am Ende glücklichen Siegtreffer landen konnte. Damit brachte dieser Sieg das Team um SG-Trainer Jens Zwissler auf den dritten Tabellenplatz. Die Südpfalztiger reisten weiterhin mit Verletzungssorgen geplagt in den Ortsteil der Chemiestadt Ludwigshafen und konnten bis zur siebten Minute das Spiel offen halten (3:3, Gerbershagen). Doch dann übernahmen allmählich die Hausherren das Spiel in ihre Hand und profitierten zuneh-mend von Fehlwürfen der SG-Spieler. Alexander Schreiber sowie Donato Di Cesare kamen ein ums andere Mal zu Toren, da die OBK-Abwehr bis zu diesem Zeitpunkt nicht die richtigen Mittel fand, den Wirkungskreis dieser beiden Spieler entscheidend zu stören. Dabei hatten die Tiger-Herren mit ihrem Torwart Tobias Weinerth wieder einen starken Rückhalt, der allein in der ersten Spielhälfte mit sieben gehaltenen Bällen seine Mannschaft auf Tuchfühlung hielt. Dennoch zog Oggersheim auf 8:5 (10.) und 11:7 (17.) davon. Doch das Team kämpfte sich wieder heran und kam durch drei Tore in Folge zum verdienten Aus-gleich (11:11, zweimal Hauck, Kästel, 20.). Aber die Hausherren boten geschickt Paroli und wurden in ihrer Auszeit von Trainer Alexander Zimpelmann neu eingestellt. In Folge davon ging Oggersheim wieder mit drei Toren in Serie in Führung (14:11, 24.) und brachte diese Führung auch bis zur Pause durch (18:15).

Nach dem Seitenwechsel änderte sich am prinzipiellen Spielverlauf nur wenig. Den Südpfalztigern gelang es immer noch nicht, richtig Zugriff auf die spielgestaltenden Spieler der TG Oggersheim zu bekommen. So blieb der Drei-Tore-Rückstand bis zur 54.Minute bestehen (29:26). Dann begann die spannende Schlussphase! In der 56.Minute verwandelt Lars Spielmann einen wichtigen 7m-Wurf zum 30:28 und zeigte Nervenstärke. Nach einer Zeitstrafe für Oggersheim nutzt Jan Hellmann die Überzahlsituation zweimal geschickt aus erzielt mit seinen beiden Treffern den bis dahin nicht mehr für möglich gehal-tenen Ausgleich (58., 30:30). Kurz darauf muss auch er das Feld mit einer Zeitstrafe belegt verlassen, doch die Südpfalztiger können sich den Ball ohne Gegentor zurückerobern. Zwissler nimmt 50 Sekunden vor dem Schlusssignal die Auszeit und bespricht in aller Ruhe den letzten Angriff des Spiels. So war es Maximilian Hauck vorbehalten den am Ende glücklichen 31:30-Siegtreffer für die SG OBK zu setzen und zwei weitere Punkte nach der langen Spielpause zu erkämpfen.

Zwissler: „Am Ende haben wir mal Dusel gehabt. Es lief nicht alles rund, aber wir müssen das Spiel abhaken und nach vorne zum für uns wichti-gen Spiel gegen Iggelheim schau-en.“ Mit diesem Auswärtssieg klettern die Südpfalztiger auf den dritten Platz der Pfalzliga. Damit stehen sich am kommenden Wochenende der Dritte gegen den Zweiten in der Bellheimer Spiegelbachhalle gegenüber. Nur mit spielerischem Geschick und einer zahlenmäßig kräftigen Unterstützung kann es gelingen, auch nach diesem Spitzenspiel als Sieger vom Feld zu gehen. Die Mannschaft hofft auch ihre Fans!

Es spielte und traf für die Südpfalz-Tiger:
Sefrin, Würges, Hellmann (3), Kröper, Gerbershagen (2), Latzko Ph.(2), Weber (1), Rieder, Latzko S., Spielmann (7/5), Seiberth, Kästel (5), Hauck (11), Weinerth (Tor)

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam