Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 61 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Online-Umfrage  

   

H1: Einsatz – Wille – Kampfgeist bringen doppelten Punktgewinn

Details

Südpfalz Tiger Herren 1 - TV Wörth 32:30 (17:14)
 
Zu ungewohnter Zeit samstagabends trafen die Herren der Südpfalztiger der Spielgemeinschaft auf den TV Wörth vor rund 200 Zuschauern in der Bellheimer Spiegelbachhalle. Ermutigt durch den überraschenden Auswärtserfolg letzte Woche gegen die HSG Landau/Land setzte SG-Trainer Jens Zwissler auf die handballerischen Tugenden und stimmte sein Team entsprechend ein. Auch das Verletztenlazarett lichtete sich ein wenig, denn mit Timo Bauchhenß kehrte der erste etatmäßige Torhüter wieder auf’s Feld zurück. Ihn unterstützte der reaktivierte Ilan Eigenmann, um im Falle eines Falles eingreifen zu können. Wie erwartet gestaltete sich das Spiel zunächst ausgeglichen. Wörth egalisierte die Führung der Gastgeber immer wieder und ging in der achten Minute sogar erstmals per 7m-Wurf in Führung (3:4, Leukert). Doch dann nahmen die Hausherren das Zepter in die Hand und bauten durch einen Vier-Tore-Lauf erstmals die Führung aus (Kästel, Spielmann, Hauck und Rieder trafen, 7:4, 13.). Aber die Gäste hielten dagegen und nutzten die sich häufenden Fehlversuche der Tiger. Zunächst glich Wörth aus (7:7,15.), um wenig später wieder die Führung zu erzielen (7:8, Ritter, 17.). Doch konnten sich die Südpfalztiger an diesem Tag auf ihren Torhüter Timo Bauchhenß verlassen. In der Folge machte er wiederholt viele gute Wörther Chancen durch schnelle Reflexe zunichte und stellte ein fast unüberwindbares Hindernis für die Auswärtsschützen dar. Auch Axel Risser im SG-Abwehrverband hatte einen sehr guten Tag und setzte viele Akzente in der Abwehrarbeit und verhinderte das eine oder Anspiel. So berappelten sich die Tiger wieder, kämpften sich in das Spiel zurück und glichen aus (8:8, Risser, 17), um wenig später in Überzahl mit 11:9 in Front zu liegen (20.). Aber dennoch schaffte es Zwisslers Mannschaft nicht, die Führung weiter auszubauen. Simon Zolk von den Gästen traf in den letzten Minuten vor der Halbzeit und hielt die Gäste auf Schlagdistanz. Die Pausenführung der Hausherren gelang erst in den letzten beiden Spielminuten der ersten Halbzeit, als nach der Auszeit von Zwissler zunächst Arik Weber und nach Ballgewinn Sebastian Latzko zum Pausenstand von 17:14 trafen (30.).

Nach dem Seitenwechsel dann die Vorentscheidung des Spiels. Drei Tore in Serie brachten das 20:14 für die Südpfalztiger und somit eine komfortable Führung (Hellmann und Spielmann trafen, 34.). Dies setzte Kräfte in den SG-Spielern frei und ließ sie selbst in Unterzahl Tore erzielen. Dennis Würges musste für zwei Minuten auf die Bank, aber Lars Spielmann traf zum 23:17 (39.). Wörth konnte in der Folge nicht mehr entscheidend aufholen, selbst die Auszeit von Trainer Frank Schindler beim 29:23 (52.) brachte nicht die erhoffte Wirkung. Leider wurde es gegen Ende der Partie nochmals spannend als unnötige Ballverluste und Fehlwürfe der Hausherren überhand nahmen und unter anderem Gästespieler Julius Ritter Nutznießer war (31:28, 59.). Doch am Ende des Spiels stand ein 32:30-Erfolg auf der Habenseite der Südpfalztiger, die damit weiter Anschluss am oberen Tabellendrittel halten.

Zwissler: „Das war heute ein starkes Spiel meiner Mannschaft. Einsatz, Wille, Kampfgeist, ein starker Rückhalt mit Timo Bauchhenß im Tor gab und Mut und Kraft. Dazu Axel Risser in der Abwehr sowie Felix Kästel als Organisator unseres Angriffspiels, das alles waren heute ausschlaggebende Elemente des verdienten Sieges.“
Die Südpfalztiger stehen damit auf dem vierten Platz (10:6-Punkte) und sind kommendes Wochenende Gast in Kaiserslautern. Das Team von Trainer Mirko Schwarz hatte beim 28:27-Auswärtserfolg gegen die HSG Landau/Land viel Mühe, wie das Ergebnis vermuten lässt. Eine positive Überraschung ist für Jens Zwisslers Team durchaus möglich und um lautstarke Unterstützung wird gebeten.

Es spielte und traf für die Südpfalz-Tiger:
Risser (2), Würges (2), Hellmann (2), Gerbershagen (1), Latzko Ph., Weber (1), Rieder (3), Latzko S.(2), Spielmann (7/5), Kästel (6), Hauck (6) Bauchhenß, Eigenmann

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam