Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 78 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Online-Umfrage  

   

D3: Damen verlieren gegen HSG

Details

SG OBZ Damen 3 - HSG Dudenhofen/Schifferstadt 2 23:29 (12:15)

Wir traten am Sonntagmittag gegen die HSG an, welche zunächst ein Gegner auf Augenhöhe war. Das Spiel begann sehr ausgeglichen und so kam es zu den Zwischenergebnissen von 2:2, 6:6 und 9:9. Doch dann gelang den Gegnern eine 4-Tore-Folge, was vor allem daran lag, dass man seine Chancen nicht verwandelte. Man scheiterte zu oft an der gegnerischen Torfrau. Mit einem Zwischenstand von 12:15 ging man anschließend in die Pause.

Die zweite Halbzeit war von sehr vielen 7-Meter überschattet. Insgesamt hatten wir über das Spiel verteilt 14(!) Strafwürfe bekommen. Eigentlich sollten wir das Spiel dadurch drehen können, doch es wurden lediglich 4 7-Meter verwandelt. So schaffte man es über die komplette 2. Halbzeit nicht, sich näher als auf 2 Tore anzunähern. Die Gastgeber gingen zusätzlich mit einer übertriebenen Härte ins Spiel. Letztendlich fehlte die Kraft, sich gegen die HSG durchzusetzen und es bleibt zu sagen, dass man mit allen verwandelten Strafwürfen die Partie gewonnen hätte. Doch jetzt wollen wir den spielfreien Monat nutzen, um Kraft für die letzten beiden Spiele der Saison zu tanken.

Es spielten: Sina Engel (7/3), Lea Meyer (4), Nele Guldenschuh (3), Michelle Orth (3), Sarah Doser (2), Emely Gutzler (2), Lisa Nowack (1/1), Sabine Kern (1), Julia Mössmer, Yvonne Doser und Denise Wingerter (Tor)

D3: Heimspiel gegen "Skorpione"

Details

SG OBZ Damen 3 - TV Thaleischweiler (29.04.2017, 20:00 Uhr)

Hinten von links:
Raphael Brunner (Trainer), Jenny Rothhaar, Lara Hasenstab, Lisa Selbach, Laura Clemens, Lea Edrich, Katharina Gries, Victoria Zimmermann, Annika Schantz, Jochen Huber (Betreuer)
Vorne von links:
Michelle Hannich, Chantal Martin, Natascha Pfeffer, Jule Koßmann, Jessi Noras, Marissa Fleck, Tabea Busch, Chiara Winnwa

D3: Damen gewinnen gegen den TV Thaleischweiler

Details

SG OBZ Damen 3 - TV Thaleischweiler 27:21 (13:10)

Vor der gestrigen Partie gegen die Mädels des TV Thaleischweiler war klar, dass diese beiden Punkte in der heimischen Spiegelbachhalle verbleiben sollten, nachdem man das Hinspiel mit 34:18 gewinnen konnte.

Die erste Halbzeit begann zunächst sehr ausgeglichen, sodass es nach wenigen Minuten 5:4 stand. In der eigenen 6:0 Abwehr taten sich unsere Damen zunächst mit den Rückraumschützinnen der Gegner aus Thaleischweiler sehr schwer. Im Verlauf des Spiels stellte man sich besser auf das Angriffsspiel der Gegnerinnen ein, sodass man mit einfachen Wechseln im eigenen Angriff einen kleinen Vorsprung ausbauen konnte. Man ging mit 13:10 in die Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte hatten unsere Mädels Probleme, schnell genug aus der Abwehr herauszutreten, um die Würfe aus dem Rückraum der Gegnerinnen zu unterbinden.  Man lag nach wenigen Minuten in der zweiten Hälfte mit 15:16 zurück. Durch einige Tempogegenstöße und zahlreichen schönen Treffern von den Außenpositionen kämpften sich unsere Damen wieder heran und gaben die zurückgewonnene Führung bis zum Ende der Partie nicht mehr aus der Hand, sodass es zu einem Endstand von 27:21 kam. Wir bedanken uns bei unseren Fans für die lautstarke Unterstützung!

Es spielten und trafen für die OBZ: Lea Meyer (7), Sabrina Wolke (4), Michelle Orth (3), Michelle Orth (3), Sina Engel (3/2), Nele Guldenschuh (2), Jana Dörr (2), Julia Mössmer (1), Malin Guldenschuh (1), Vanessa Kuntz, Yvonne Doser; sowie Denise Wingerter im Tor.

D3: Tolle Teamleistung sichert Punkte

Details

SG OBZ Damen 3 - HSG Trifels 2 33:28 (17:14)

Trotz der angefragten Spielverlegung trafen unsere Mädels auf einen voll besetzten Kader der Gegnerinnen. Von Beginn der Partie an stand man kompakt in der Abwehr und arbeitete gut zusammen. Auch das Angriffsspiel unserer Damen konnte im Vergleich zu der Partie am letzten Wochenende verbessert werden. Durch einfache Auslösehandlungen entstanden schnell Lücken in der gegnerischen Abwehr, die in der Regel zum Torerfolg führten, sodass man Mitte der ersten Halbzeit mit 12:9 in Führung ging. Durch eine sehr körperbetonte Spielweise kam es im Verlauf des Spiels zu acht 2- Minuten- Zeitstrafen für die Gegnerinnen der HSG. Trotz allem ging man mit einem 3- Tore Vorsprung (17:14) in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte konnte man den Vorsprung zunächst nicht ausbauen. Durch einfache Ballverluste und daraus resultierenden Tempogegenstößen der Gegnerinnen, konnten die Mädels der HSG Trifels 3 auf 22:22 ausgleichen. Im Verlauf der zweiten Hälfte konnten unsere Damen an den Spielfluss der ersten Hälfte anknüpfen und man gab ab dem 23:22-Treffer die Führung trotz rabiater Fouls nicht mehr aus der Hand.
Dank einer tollen Teamleistung blieben die beiden Punkte bei der SG.

Vielen Dank an unsere Fans für die lautstarke Unterstützung!

Es spielten: Nele Guldenschuh, Bianca Weiß, Sarah Doser (4), Sina Engel (8/7), Michelle Orth (6), Lea Meyer (4), Lisa Nowack (1), Julia Mössmer (3), Emely Gutzler (2), Daniela Jennewein (4), Sabine Kern, sowie Denise Wingerter im Tor

D3: Sieg beim vermeintlichen Favoriten

Details

TV Kirrweiler 2 - SG OBZ Damen 3 24:25 (14:11)

In einer Partie auf Augenhöhe gelang es unseren Mädels in der entscheidenden Schlussphase den Gegner unter Druck zu setzen und wenige Sekunden vor Spielende den Siegestreffer durch Michelle Orth zu erzielen.

Zu Beginn der Partie tat man sich schwer das Zusammenspiel der gegnerischen Kreis- und Mittespielerin zu unterbinden, was mit einigen 7- Meter- Strafwürfen für die Gastgeberinnen aus Kirrweiler bestraft wurde. Allerdings stellte man sich im Verlauf der ersten Halbzeit zunehmend besser auf das schnelle Angriffsspiel der Gegnerinnen ein. Im eigenen Angriff gelang es unseren Mädels durch geduldiges Angriffsspiel die  Abwehr in Bewegung zu bringen und man nutze die sich ergebenden Lücken, bzw. die gegebenen 7- Meter- Strafwürfe, die aufgrund robustem Eingreifen der Gegnerinnen zu Stande kamen. Trotz einer Partie, die bisher auf Augenhöhe verlief, ging man mit einem 11:14 Rückstand in die Halbzeit.

Nach der Halbzeitansprache war für unsere Damen klar, dass man diese zwei Punkte nicht in Kirrweiler lassen wollte. Trotz einiger zweifelhafter Entscheidungen des Unparteiischen kämpften unsere Mädels bis zum Ende, sodass es in der 55. Spielminuten erstmals zu einem 22:22 Unentschieden kam. Die spannenden Schlussminuten wurden von dem Siegestreffer zehn Sekunden vor Abpfiff gekrönt und man gewann, wie auch schon im Hinspiel, die Partie mit einem Treffer Vorsprung.

Wir bedanken uns bei der lautstarken Unterstützung unserer mitgereisten Fans und hoffen in der nächsten Woche an diese Leistung anknüpfen zu können.

Es spielten: Sina Engel (8/7), Michelle Orth (6), Lea Meyer (4), Daniela Jennewein (2), Julia Mössmer (2), Sarah Doser (1), Lisa Nowack (1), Emely Gutzler (1), Nele Guldenschuh, Bianca Weiß, Sabine Kern; außerdem Hannah Herrmann im Tor.

D3: Damen können Rückstand aus der ersten Halbzeit nicht mehr einholen

Details

SG OBZ Damen 3 - TV Dahn 26:30 (12:15)

Damen 3 können Rückstand aus der ersten Halbzeit nicht mehr einholen und verlieren 26:30 gegen die Gegner aus Dahn.

Am vergangen Wochenende traten die Damen 3 der SG zum 3. Spiel der Rückrunde an. Nachdem man die beiden ersten Spiele knapp verloren hatte, wollte man nun die ersten Punkte der Rückrunde sammeln.
Das Spiel war zunächst sehr ausgeglichen, was auch an den Zwischenständen sichtbar war. (4:4, 6:6, 9:9). Im Angriff konnten wir zunächst durch einfache Tore und Konter unsere Treffer setzen, auch wenn einige Torchancen nicht genutzt werden konnten. Die Abwehr war zunächst auch nicht konsequent genug, doch Hannah Hermann hielt uns mit 2 parierten 7-Meter im Spiel. Beim Spielstand von 10:10 gelang dem TV Dahn eine 3-Tore-Folge, was vor allem an unserem Angriffsspiel lag. Bälle kamen nicht da an wo sie sollten und auch an Bewegung fehlte es. Somit können die Gegner mit 3 Toren (12:15) Vorsprung in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel versuchte man dem TV Dahn das Angriffsspiel durch eine 5-1-Abwehr zu erschweren. Das ist uns leider nur phasenweise gelungen. Man hatte oftmals die Möglichkeit auf den Anschlusstreffer, doch ließ man diese liegen. Allerdings konnte der TV Dahn auch nicht weiter davon ziehen. Bis zum Schluss haben wir versucht das Spiel doch noch zu drehen, doch leider verwandelte man erst viel zu spät die einfachen Tore. Schade, dass man diese Torchancen zu Anfang der Partie nicht nutzte. Somit musste man sich am Schluss 26:30 geschlagen geben.
Bedanken möchten wir uns bei der A-Jugend fürs Aushelfen.

Nächste Woche geht es dann gegen den TV Kirrweiler, wo man auf jeden Fall den ersten Sieg der Rückrunde erzielen möchte.

Es spielten: Marlene Oetzel (6), Sina Engel (5/4), Daniela Jennewein (5), Michelle Orth (3), Sarah Doser (3), Lea Meyer (2), Nele Guldenschuh (1), Emely Gutzler (1), Lisa Nowack, Sabine Kern, Yvonne Doser, Julia Mössmer, sowie Hannah Herrmann im Tor

D3: Niederlage in einem körperbetonten Spiel

Details

HSG Trifels 2 - SG OBZ Damen 3 26:23 (15:11)

Vor allem zu Beginn des Spieles taten unsere Damen sich schwer in der eigenen 6:0 Abwehr. Es entstanden zu schnell Lücken im Zentrum, die den Gegnerinnen das Zusammenspiel mit dem Kreis ermöglichten, sodass es nach wenigen Minuten Spielzeit 7:4 für die Gastgeberinnen stand. Im eigenen Angriff kam man durch einfache Auslösehandlungen zum Torerfolg.

Im Verlauf der ersten Halbzeit hatten sich unsere Mädels in der Abwehr besser auf den Gegner eingestellt und erzielten den Anschlusstreffer zum 12:11.  Die sehr körperbetonte Spielweise des Gegners, die leider von dem Unparteiischen während des gesamten Spielverlaufs toleriert und nicht unterbunden wurde, führte zu einem Halbzeitergebnis von 15:11.

In der Halbzeit wurde deutlich, dass unsere Mädels das Spiel noch für sich entscheiden wollen. Man agierte aggressiver sowohl im Angriffsspiel, als auch in der Abwehr, wodurch unsere Damen die Gegnerinnen vor allem in der Schlussphase noch einmal unter Druck setzten. Leider erschwerten unverständliche Zeitstrafen, sowie nicht gegebene Strafwürfe für die SG das eigene Spiel, sodass man der HSG Trifels 2 am Ende mit 23:26 unterlag.

Es spielten: Sina Engel (8/4), Michelle Orth (6/1), Lea Meyer (5), Julia Mössmer (3), Sarah Doser (1), Nele Guldenschuh, Bianca Weiß, Emely Gutzler, Yvonne Doser und Sabine Kern; sowie Hannah Herrmann und Denise Wingerter im Tor

D3: Nachholspiel gegen Thaleischweiler gewonnen

Details

SG OBZ Damen 3 - TV Thaleischweiler 34:18 (18:5)

Das letzte Spiel der Hinrunde stand an und man wollte nochmal zeigen, dass man in der oberen Hälfte der Tabelle mitspielen kann. Mit dem Sieg gegen den TV Thaleischweiler, könnte man gleichzeitig am Gegner in der Tabelle vorbeiziehen.
Mit diesem Ziel vor den Augen starteten wir ins Spiel. Die ersten 3 Minuten der Partie blieben allerdings torlos, was vor allem an den guten Torhüterinnen lag. Doch dann konnten wir gleich 4 Tore in Folge erzielen. Bis auf ein 6:4 konnten sich die Gegner allerdings wieder annähren, da man selbst zu viele Chancen liegen ließ. Doch dann hatte der Gegner bis zum stand von 18:4 nichts entgegen zu wirken. Die Abwehr stand kompakt und falls doch mal ein Ball durchkam, konnten wir auf unsere Torhüterin verlassen. Im Gegenzug verwandelten wir unsere Chancen und konnten einige Tore über Konter erzielen. Kurz vor Schluss rutschte dann doch noch ein Ball der Gegner ins Tor und man ging mit einem Vorsprung von 18:5 in die Halbzeit.

Man wollte in der zweiten Halbzeit natürlich an diese Leistung anknüpfen und den Vorsprung weiter ausbauen. Die Gastgeber aus Thaleischweiler stellten zu Beginn der zweiten Halbzeit ihre Abwehr auf eine offensivere 5-1 um, mit der wir zunächst zu kämpfem hatten. Somit konnten sie sich auf 18:8 annähern. Doch man konnte nach kurzer Zeit den Vorsprung aus der Halbzeit von 13 Toren wieder herstellen. Zudem bauten wir ihn jetzt kontinuierlich aus, was durch viele Konter möglich war. Leider ließ man davon auch einige gute Chancen liegen. Trotzdem sind wir mit dem Endergebnis von 34:18 sehr zufrieden.
Besonders bedanken möchten wir uns bei Cate und Lisa die uns mit ihrer spontanen Aushilfe unterstützt haben, da 2 Spielerinnen kurzfristig absagen mussten. <br>
Nächste Woche wollen wir dann in die Rückrunde mit einem Sieg gegen Heiligenstein starten!

Es spielten: Sina Engel(11/6), Sarah Doser (5), Julia Mössmer(5), Michelle Orth(4/1), Lisa Benz(4), Lea Meyer(2), Emely Gutzler(2), Sabine Kern(1), Yvonne Doser und außerdem Cate Borger und Hannah Herrmann im Tor.

 

D3: Niederlage gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer

Details

SG OBZ Damen 3 - TSG Hassloch mit 21:35 (11:15)

Nach einer größtenteils ausgeglichenen ersten Halbzeit ging man mit einem vier Tore Rückstand (11:15) in die Pause.
Im ersten Teil der Partie bildete eine stabile 6:0 Abwehr die Basis für das Spiel unserer Mädels. Dadurch konnte auch das gute Zusammenspiel zwischen Rückraum und Kreisläufer beim Gegner weitestgehend unterbunden werden. Allerdings führten leichtfertige Ballverluste im eigenen Angriff zu schnellen und einfachen Gegenstößen für die Gegnerinnen.

Ziel für die zweite Halbzeit war es an der Abwehrleistung der ersten Hälfte anzuknüpfen aber auch mehr Bewegung in das eigene Angriffsspiel zu bringen. Mit Beginn der zweiten Hälfte hatte die TSG ihre Abwehr auf eine offensivere 4:2 bzw. 3:2:1 Variante umgestellt, was unseren Mädels zunehmend Schwierigkeiten bereitete. Auch in der eigenen Abwehr konnte man leider nicht an die Leistung der ersten Hälfte anknüpfen, was letztendlich zur 21-35 Niederlage unserer Mädels führte.

Nichtsdestotrotz gilt es für die kommende Nachholpartie gegen Thaleischweiler am 08.01. an die Leistung der ersten Halbzeit anzuknüpfen, um gut in das neue Jahr zu starten.

Wir bedanken uns für die lautstarke Unterstützung unserer Fans und den Spielerinnen der A- Jugend für Ihre Hilfe.

Es spielten: Sina Engel (8/7), Marlene Oetzel (4), Anna Hick (3), Sarah Doser und Emely Gutzler (je 2), Julia Mössmer und Sabine Kern (je 1), Michelle Orth, Lea Meyer, Lisa Nowack, Yvonne Doser, sowie Theresa Schmitt im Tor

D3: Heimspiel gegen Hassloch

Details

v.l.stehend Thomas Weber; Peter Motz; Lisa Motz; Imke Paul; Julia Weber; Veronica Modzinski; Sophie Rohe; Svenja Ziegler; Ann-Brit Schlingmann; Peter Wingerter; Benjamin Salisch

v.l.sitzend Leonie Kripp; Julia Spieß; Lena Motz; Isabell Spieß

es fehlen: Lydia Bachtler; Lena Roth; Michelle Glaser; Bruno Spieß

 

D3: Mädels fahren den nächsten Sieg ein und sichern 3. Platz in der Tabelle!

Details

SG OBZ Damen 3 – HSG Dudenhofen/Schifferstadt 2 25:23 (13:9)

Am Samstagabend konnte sich auch die dritte Mannschaft der SG OBZ gegen ihren Gegner, die HSG Dudenhofen/Schifferstadt 2, durchsetzen. Somit bleiben alle 6 Punkte des Abends in den eigenen Reihen!

Wir starteten gut ins Spiel und gingen nach einigen Minuten mit 4:1 in Führung. Doch dann brach man kurz ein und lies den Gegner kurz darauf den Ausgleich erzielen. Doch durch eine 4Tore-Folge kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnte man sich von der HSG wieder absetzen. Das war vor allem durch die gut agierende Abwehr, unterstützt von einer guten Torhüterleistung, und vielen einfachen Toren im Angriff möglich. Mit einem Puffer von 4 Toren (13:9) konnte man dann auch in die Halbzeitpause gehen. In der zweiten Hälfte wollte man unbedingt an die Leistung vom Ende der ersten Halbzeit anknüpfen.

Das konnte man anfangs und zog bis auf 17:10 davon. Doch die Gegner aus Dudenhofen gaben nicht auf und fanden wieder zurück ins Spiel. Sie kamen durch viele Abschlüsse aus dem Rückraum zum Torerfolg. Zudem musste Denise Wingerter verletzt raus, doch auch Hannah Herrmann konnte

beweisen, dass auf sie Verlass ist. Die Gegner konnten sich trotz allem bis auf drei Tore annähren. Kurz vor Ende wurde es somit nochmal unnötig spannend. Nach einigen überhasteten Angriffe fingen wir uns allerdings wieder und gewannen 25:23!

Das Ergebnis hätte durchaus höher ausfallen können, doch das trübt die Freude über den Sieg nicht! Nächste Woche will man dann an die Leistung anknüpfen und weiterhin so gut als Team agieren wie gezeigt.

Es spielten: Sina Engel (7/5), Sarah Doser (6), Nele Guldenschuh (5/2), Michelle Orth (3), Julia Mössmer (2), Lea Meyer (1), Bianca Weiß, Lisa Nowack, Emely Gutzler, Yvonne Doser, Sabine Kern und außerdem Denise Wingerter und Hannah Hermann im Tor.

D3: Punkte bei HSG Trifels entführt

Details

HSG Trifels 3 - SG OBZ Damen 3 17:23 (7:12)

Nach der unglücklichen Partie am letzte Wochenende waren die Mädels schon vorm gestrigen Spiel entschlossen und motiviert die Begegnung für sich zu entscheiden.

Eine stabile 6:0 Abwehr auf eigener Seite markierte den Grundstein für eine 1:5 Führung nach wenigen Minuten. Lediglich die eigene Chancenverwertung stand unseren Damen im Weg, um einen größeren Vorsprung herauszuspielen. Man ging mit einem 7:12 in die Halbzeit.

Auch in der zweiten Hälfte fehlte den Gegnerinnen die spielerische Alternative im Angriff, sodass es bei der Führung für die Bellheimerinnen blieb. Im eigenen Angriff brachten einfache Konzeptionen Lücken in die gegnerische Abwehr. Gegen Ende der zweiten Hälfte wurde die Abwehr der Damen aus Annweiler zunehmend körperbetonter, was zu vielen Fouls und 7m- Strafwürfen für unsere Mannschaft führte. Einige Minuten vor Ende lagen unsere Mädels mit 13:20 in Führung. In den letzten Minuten fehlte allerdings die nötige Kraft um die Führung auszubauen. Man trennte sich mit einem 17:23.

Wir bedanken uns bei unseren mitgereisten Fans für die tatkräftige Unterstützung und den Spielerinnen der A-Jugend für ihre Hilfe.

Es spielten: Sina Engel (9/8), Michele Orth (6), Sarah Doser (3), Lea Meyer (3), Nele Guldenschuh (1), Bianca Weiß (1), Lisa Nowack, Julia Mössmer, Emely Gutzler, Yvonne Doser, sowie Denise Wingerter und Hannah Herrmann im Tor

D3: Damen holen 2 Punkte in der Domstadt

Details

TSV Speyer - SG OBZ Damen 3 17:23 (8:13)

Schon vor Spielbeginn war klar, dass man die beiden Punkte aus Speyer mitnehmen musste und wollte. Der Gegner hatte bislang lediglich zwei Niederlagen zu verbuchen.

Zu Beginn des Spieles taten sich unsere Mädels schwer in der Chancenverwertung, was sich aber nach einigen Minuten Spielzeit verbesserte. Der gegnerische Angriff agierte zu Beginn gut aus dem Rückraum, sodass es nach etwa fünf Minuten 2:3 stand und das Spiel relativ ausgeglichen war. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit stellten unsere Damen ihre Abwehr gut auf die Speyerinnen ein, die immer wieder die gleichen Spielzüge durchzusetzen versuchten. Man ging dadurch mit 10:5 in Führung. Auch der Angriff der OBZ- Mädels verbesserte sich stetig, da schon durch einfache Wechsel große Lücken in der gegnerischen Abwehr entstanden. Zum Halbzeitpfiff lag man mit 13:8 in Führung.

Für die zweite Halbzeit hatte man sich vorgenommen trotz einiger krankheitsgeschwächter Spielerinnen mit mehr Tempo zu spielen um das langsame Rückzugsverhalten der Gegnerinnen auszunutzen. Dies gelang unseren Mädels nur stellenweise, da die Mannschaft aus Speyer nun zunehmend foulte und das Angriffsspiel unserer Damen dadurch erschwerte. Man konnte die Führung im Verlauf der zweiten Hälfte leider nicht ausbauen, da man sich durch übereilte und hektische Aktionen auf eigener Seite zunehmend selbst Steine in den Weg legte. Nichtsdestotrotz endete die Partie mit einem 23:17 Sieg für uns.

Es spielten: Sina Engel (10/6), Michelle Orth (5), Julia Mössmer (3), Nele Gulfenschuh, Sarah Doser, Sabine Kern und Emely Gutzler (je 1), Bianca Weiss, Eva Hammann, Yvonne Doser, Jana Krebs, sowie Denise Wingerter und Hannah Herrmann im Tor.  

Wir bedanken uns außerdem bei der lautstarken Unterstützung der zahlreichen mitgereisten Fans.

D3: Unglückliche Niederlage gegen die HSG Landau/Land

Details

HSG Landau/Land 2 - SG OBZ Damen 3 21:20 (11:11)

Am gestrigen Tag mussten wir uns krankheits- und verletzungsgeschwächt der HSG aus Landau geschlagen geben. Ärgerlich da man keinesfalls schlechter als der Gegner war. Wir kamen zu Beginn der Partie schlecht ins Spiel. Die Gegner erzielten einfache Tore aus dem Rückraum, wohingegen wir unsere Chancen oft nicht nutzten und an der Torhüterin scheiterten. So lagen wir zur Mitte der ersten Halbzeit mit 5:8 zurück. Nach einer Auszeit konnte die Abwehr dann optimiert werden und man konnte durch eine 3-Tore-Folge den Ausgleich erzielen. Bis zum Halbzeitpfiff konnte sich keine Mannschaft absetzen und man beendete die erste Halbzeit mit einem 11:11. Wir merkten, dass hier auf jeden Fall ein Sieg für uns drin war! Allerdings kam zu dem ohnehin schon durch Krankheit geschwächten Kader, noch Verletzungen von 2 Schlüsselspielerinnen dazu.

Trotz allem starteten wir gut in die zweite Hälfte und konnten uns auf 15:12 absetzen. Leider dauerte die Führung nicht sehr lange an und die HSG konnte auf 15:15 wieder gleich ziehen. Es war zu spüren, dass die Kraft langsam nachlies und zudem kamen einige fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen. Ab diesem Zeitpunkt legten wir immer ein Tor vor und Landau zieht nach, sodass es kurz vor Schluss immernoch unentschieden stand. Leider konnte unser letzter Ball nicht verwandelt werden und Landau schaffte es kurz vor Schluss den Siegtreffer zu erzielen.

Ein Unentschieden wäre durchaus verdient gewesen, doch wir lassen uns von der Niederlage nicht unterkriegen. Wie immer gilt ein besonderer Dank an die A-Jugend die uns wieder ausgeholfen hat und die Unterstützung von der Tribüne.

Nächste Woche geht es (mit einem hoffentlich auskuriertem Kader) gegen die HSG Trifels 3.

Es spielten: Sarah Doser (7), Sina Engel (5/3), Lea Meyer (4), Michelle Orth (3), Nele Guldenschuh (1), Jana Thaler, Julia Mössmer, Emely Gutzler, Yvonne Doser, Malin Guldenschuh, Bianca Weiß und Denise Wingerter (Tor)

D3: Punktgewinn in letzter Sekunde

Details

SG OBZ Damen 3 - HSG Trifels 2 23:23 (12:10)

In einer körperbetonten Partie gelang es unseren Damen leider nicht beide Punkte in der heimischen Spiegelbachhalle zu behalten.
Zu Beginn der Partie führten kleinere Abstimmungsschwierigkeiten in der eigenen 6:0 Abwehr zu Toren durch Einzelaktionen der Gegnerinnen. Dies bekam man allerdings schnell in den Griff, sodass eine solide Abwehrleistung die Basis für den weiteren Spielverlauf bildete.
Im Angriff wurden vor allem in der ersten Halbzeit die Chancen gut genutzt . Durch verschiedene Auslösehandlungen und Spielzüge ergaben sich relativ schnell Lücken in der gegnerischen Abwehr, die von unseren Mädels größtenteils gut verwandelt wurden, sodass man sich nach etwa 15 Minuten mit 9:5 absetzen konnte. Die Damen der HSG Trifels 2 versuchten durch zunehmend robustere Abwehraktionen wieder ins Spiel zurückzufinden, trotz allem ging man mit einer zwei Tore Führung (12:10) in die Halbzeitpause.

Für die zweite Hälfte galt es im Angriff geduldiger zu spielen, um sich nicht durch die gegnerische Abwehr aus dem Konzept bringen zu lassen. Allerdings kamen unsere Damen nur schwer in die zweite Hälfte der Partie. Die offensivere und körperbetontere Abwehr der Gegnerinnen erschwerte das eigene Angriffsspiel und man vergab auch einige Chancen durch nicht verwandelte Konter oder 7-Meter, sodass man mit 18:21 in Rückstand geriet.
Nichtsdestotrotz kämpften unsere Mädels weiter und erzielten in der Schlusssekunde den Ausgleichstreffer durch einen Konter von Lea Meyer zum 23:23.

Alles in allem wären für unsere Damen 3, mit einem weniger verletzungsbedingt geschwächten Kader, durchaus 2 Punkte drin gewesen.

Wir bedanken uns außerdem für die Unterstützung unserer Fans. Es spielten: Sina Engel (9/3), Michelle Orth (5), Sarah Doser (3), Lea Meyer (2), Yvonne Doser (2), Nele Guldenschuh (1), Emely Gutzler (1), Bianca Weiß; sowie Denise Wingerter und Hannah Herrmann im Tor.

D3: Heimspiel gegen Kirrweiler

Details

SG OBZ Damen 3 - TV Kirrweiler (Sonntag, 20:00 Uhr Spiegelbachhalle)

Hintere Reihe stehend: Katharina Oberhofer, Janine Fritzinger, Michelle Fritzinger, Julia Hanß, Leonie Roth, Caroline Nägle, Trainer Dennis Glas

Vordere Reihe sitzend: Rebecca Müller, Luisa Weisbrod, Lena Bold, Monika Wüst, Anke Anslinger, Jennifer Meyer, Lea Zöller, Ines Roth

Es fehlen: Simone Füssle, Sarah Meyer, Olga Petri

 

D3: Erschöpfte Damen 3 müssen sich geschlagen geben

Details

TuS Heiligenstein 2 - SG OBZ Damen 3 32:27 (15:14)

Nachdem man sich am Abend zuvor mit einem Unentschieden gegen den TV Dahn zufrieden geben musste, wollte man gegen Heiligenstein 2 Punkte holen. Allerdings war von Anfang an klar, dass das keine einfach Aufgabe geben würde. Die gegnerische Mannschaft war mit mehreren A-Jugend-Spielerinnen aufgestellt, wohingegen bei uns alle am Abend zuvor schon ein Spiel absolviert haben. Trotzdem versuchten wir dem schnellem Spiel des Gegners gerecht zu werden.
Das gelang uns am Anfang des Spiels gut und man ging direkt mit 2 Toren in Führung. Doch die Gegner ließen sich nicht unter kriegen, so dass es wenige Minuten später zum 4:4 Ausgleich kam. Danach gab es einen ständigen Führungswechsel zwischen beiden Teams und man konnte keine bessere Mannschaft ausmachen. Somit ging man mit einem kleinen Rückstand von 14:15 in die Kabine.

Die zweite Hälfte begann mit zwei Gegentreffern, wodurch man sich allerdings nicht beeindrucken ließ und gleich zwei Tore nachlegte. Die Gegner stellten allerdings ihre Abwehr auf eine 5:1 um, womit wir zu kämpfen hatten. Wir hatten viele unnötige Ballverluste und überhastete Abschlüsse. Somit konnte der TUS zwischenzeitlich auf 4 Tore davonziehen. Kurz vor Ende schafften wir es uns an den Rückstand der Halbzeit von einem Tor zurück zu kämpfen. Dies war vor allem durch unsere gut stehende 6:0-Abwehr möglich, bei der Bianca Weis dem Gegner kein Durchkommen über den Mittelblock ermöglichte.
Nun galt es nochmal die letzten Kraftreserven auszupacken und nochmal alles zu geben. Trotz großem Kampf fehlte letzendlich die Kraft um auch in den letzten Minuten mit dem Gegner mit zuhalten. Wir brachen 5 Minuten vor Schluss ein und dem Gegner aus Heiligenstein gelang es 4 Tore in Folge zu erzielen. So kam es dass man sich mit 32:27 geschlagen geben musste. Das hohe Ergebnis spiegelt allerdings nicht die erbrachte Leistung wieder, ein Punkt wäre hier durchaus drin gewesen. Wir können mit dem Spiel also durchaus zufrieden sein, darauf lässt sich definitiv aufbauen.

Es spielten: Sina Engel (9/1), Michelle Orth (8), Eva Hammann (2), Julia Mössmer (2), Emely Gutzler (2), Yvonne Doser (2), Lea Meyer (1), Bianca Weis (1/1) und Jana Krebs und Denise Wingerter sowie Hannah Hermann im Tor

D3: Unglückliches Unentschieden der Damen 3 beim TV Dahn

Details

TV Dahn - SG OBZ Damen 3 21:21 (12:12)

Zum Saisonauftakt konnten unsere Mädels nur einen Punkt aus Dahn mitbringen. In der eigenen 6-0 Abwehr waren vor allem zu Beginn der Partie einige Abstimmungsschwierigkeiten zu erkennen, was man im Verlauf der ersten Halbzeit aber sehr gut in den Griff bekommen hat. Es waren hauptsächlich Einzelaktionen des TV Dahn, die zum gegnerischen Torerfolg führten. So konnte sich im Verlauf der ersten Halbzeit keine Mannschaft absetzen und man ging mit einem 12:12 in die Halbzeit.

Das Zusammenspiel unserer Mädels klappte in der zweiten Halbzeit deutlich besser. Durch geduldiges Angriffsspiel konnte man sich immer wieder mit 1-2 Toren vom Gegner aus Dahn absetzen. Allerdings gelang es unserer Mannschaft leider nicht eine deutlichere Führung herauszuspielen, was unter anderem an der ungenügenden Chancenauswertung lag. Man trennte sich somit unglücklich mit einem 21:21 Unentschieden.

Für die kommende Partie gilt es auf der guten Abwehrleistung aufzubauen, um auch die Chancen im Angriff besser verwerten zu können.

Es spielten: Sina Engel (5/2), Michelle Orth (4), Lea Meyer (3), Emely Gutzler (3), Bianca Weiss (2), Eva Hamann (2), Sarah Doser (2), Julia Mössmer, Yvonne Doser und Hannah Herrmann im Tor.

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam