Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 84 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

D2: Letztes Spiel der Saison 18/19 gewonnen

Details

Südpfalz Tiger Damen 2 - TuS Heiligenstein 28:27 (15:15)

Am letzten Spieltag der Runde konnte die 2. Damenmannschaft der Südpfalz Tiger ihr Heimspiel gegen den TuS Heiligenstein nach einer spannenden Schlussphase für sich entscheiden. Sie gewannen 28:27 und schließen die Saison auf dem 6. Tabellenplatz, mit 24:20 Punkten, ab.

Die Partie gestaltete sich über weite Strecken relativ ausgeglichen. Zu Beginn erwischten die Gäste den besseren Start und zogen in der 5. Spielminute auf 2:5 davon. Bisher konnten lediglich Lisa Benz und Meike Höhl den Ball im gegnerischen Tor unterbringen. Durch zwei weitere Tore hielt man den Anschluss an die Gegner und in der 11. Spielminute schafften es die Mädels, durch einen Treffer von Lynn Bleh, den Spielstand auf 6:7 zu verkürzen. Nach einem weiteren Tor von Lynn und einem Treffer von Sandra Hammann war es letztendlich Lisa Benz, die in der 16. Spielminute die Mädels sogar wieder in Führung brachte (9:8). Nach einem Team-Time-Out der Gäste, beim Stand von 11:10 (20. Spielminute) konnten die Heiligensteinerinnen wieder mit einem Tor in Führung gehen. Das Spiel war in dieser Phase sehr ausgeglichen und mit einem Treffer von Eva Hammann zum 15:15 verabschiedeten sich beide Mannschaften in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte gelang es den Südpfalztigerladies weiter im Spiel zu bleiben und den Gästen sollte es von nun an nicht mehr gelingen in Führung zu gehen. Durch Tore von Lynn Bleh, Sabrina Wolke  und Simone Gierschner setzten die Mädels sich in der 41. Spielminute erstmals auf zwei Tore ab (20:18). Durch einen weiteren Treffer von Meike Höhl, die an diesem Abend ein gutes Spiel machte und immer wieder eine Lücken in der gegnerischen Abwehr fand, erhöhte man in der 46. Spielminute sogar auf 22:19.  Doch durch Fehler und Unkonzentriertheiten auf Seiten der Heimmannschaft blieben die Mädels vom TUS im Spiel. Den Damen 2 gelang es nicht sich weiter absetzen und den erarbeiteten Vorsprung auszubauen. Vor allem zum Ende hin wurde es noch einmal spannend. Heiligenstein verkürzte erstmals in der 54. Spielminute auf 25:24 und schaffte nach einem 7-Meter-Strafwurf sogar wieder den Ausgleich zum 26:26 (57. Spielminute). Nach einem Treffer durch Jana Dörr vom Kreis zum 28:27 in der 59. Spielminute war noch genug Zeit für die Gäste den Ausgleich zu erzielen. Bei der nächsten Abwehraktion bekam Lynn Bleh eine 2-Minuten-Zeitstrafe, sodass die Südpfalztigerladies die letzte Minute in Unterzahl agieren mussten. Durch einen technischen Fehler der Gäste gelang man glücklicherweise erneut in Ballbesitz. Es waren noch 10 Sekunden zu spielen. Trainerin Manu Bast nahm die Auszeit und erinnerte nochmals daran, den Ball sicher über die Zeit zu bringen und nicht in die Hände der Gegnerinnen zu spielen. Fast wäre dies auch noch schief gegangen, aber durch Einsatz und „Sich-nach-dem-Ball-schmeißen“ gelang es den Mädels den Ball zu halten und die 2 Punkte in eigener Halle zu belassen.

Es spielten und trafen für die Südpfalztigerladies

Cate Borger, Tessi Schmitt (beide Tor), Lynn Bleh (7/5), Lena Humbert, Dörr Jana (1), Meike Höhl (5), Sabrina Wolke (3), Eva Hammann (1), Lisa Benz (5), Sabine Kern, Sandra Hammann (5/1), Simone Gierschner.

Der letzte Spieltag war auch das letzte Spiel für einige Ladies der Südpfalztiger. So verabschiedete die 2. Damenmannschaft Lena Humbert, Sabrina Wolke und Katrin Settelmeier in die „Handballrente“. Alle drei Spielerinnen hängen nach vielen Jahre ihre Handballschuhe an den Nagel und sind für die Damen der Südpfalztiger ein großer Verlust – sowohl menschlich als auch auf dem Handballfeld. Wir hoffen, dass sie weiterhin ab und zu den Weg in die Halle finden und wünschen Ihnen alles Gute. Außerdem wurde Daniela Morio verabschiedet, die schon seit dem letzten Jahr gezwungenermaßen nicht mehr spielen konnte. Daniela wird, wie in dieser Runde auch schon, weiterhin die Mannschaft von der Bank aus und auch im Training unterstützen.

 

Vielen Dank auch an unsere Zuschauer und Fans, die uns in dieser Runde begleitet und unterstützt haben.

 

Wir verabschieden uns nun in die verdiente Handballpause und freuen uns schon wieder euch alle in der nächsten Saison in der Halle begrüßen zu dürfen.

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam